Geschichten, die in der Krise Mut machen

Erstellt von startsocial am

Die Verunsicherung und Trauer in der derzeitigen Krisensituation sind groß. Gleichzeitig begegnen uns viele Geschichten, die Mut machen und erzählt werden sollten. Denn die Krise lässt uns auch näher zusammenrücken. Sie lässt den Wert von Solidarität, Hilfsbereitschaft und Nachbarschaft umso deutlicher erkennen.

Plötzlich engagieren sich Menschen, die bisher nicht ehrenamtlich aktiv waren, für ihre Nachbarn. Initiativen entwickeln tolle Ideen, wie sie trotz Kontaktsperre in Verbindung mit ihren Mitmenschen bleiben und weiterhin Hilfe leisten können.

Unter unseren Stipendiaten und Alumniprojekten gibt es zahlreiche Beispiele dafür, wie kreativ und flexibel auf die neue Situation reagiert wird. Über diese leuchtenden Beispiele möchten wir erzählen. Sie sind inspirierend und machen Mut!

Da ist der Verein Silbernetz e.V., der im Jahr 2014 ein startsocial-Stipendium gewann und seitdem wahnsinnig viel erreicht hat. Was der Verein nun, mit Hilfe vieler Unterstützer, auf die Beine gestellt hat, ist so beachtlich, dass selbst der Bundespräsident zum Hörer griff! Die ganze Geschichte dazu erzählt Elke Schilling, Gründerin von Silbernetz e.V.
Silbernetz e.V.

Auch Start with a friend e.V. verbindet seit 2014 Menschen miteinander und stiftet Freundschaften zwischen Locals und Zugewanderten. Eigentlich lebt das Projekt von direkten Begegnungen und gemeinsamen Unternehmungen unter dem Motto "Aus Fremden können Freunde werden".  Wie das trotz der verordneten Distanz in Zeiten von Corona möglich ist, erzählt Dominique da Silva.
Start with a friend e.V.

In einem weiteren Beitrag berichtet Sophie Rasin davon, wie der Magdeburger Verein Menschenzauber e.V. auf die Krise reagiert und – passend zum Motto "Lachen ist Magie" – eine Kampagne ins Leben gerufen hat, die uns mal wieder lächeln lässt. Menschenzauber gehörte im Wettbewerbsjahr 2018/19 zu den insgesamt sieben Bundespreisträgern des startsocial-Wettbewerbs.
Menschenzauber e.V.

Im gleichen Jahr nahm auch StrassenBLUES e.V. bei startsocial teil. Ein Hamburger Verein, der in der Corona-Krise innerhalb kürzester Zeit mehrere Kampagnen ins Leben gerufen hat, um wohnungslose Menschen auf Hamburgs Straßen mit warmem Essen, aber auch mit barem Geld zu versorgen, da für diese Menschen plötzlich jede Hilfe wegbrach. Davon erzählt uns Nikolas Migut, der Gründer des Vereins.
StrassenBLUES e.V.

Die Hamburger MUT Academy, die ebenfalls zum Jahrgang 2018/19 bei startsocial gehört, erzählte uns, welchen neuen Herausforderungen die Neunt- und Zehntklässler, die das Projekt aktuell betreut, gegenüberstehen und wie man das eigene Programm umgestellt hat, um die Jugendlichen mit allen Kräften zu unterstützen.
MUT Academy

Vor längerer Zeit – im Jahr 2012 – bekam der Verein Tausche Bildung für Wohnen e.V. ein Stipendium von startsocial. Diese Auszeichnung sollte nicht die einzige bleiben – der Verein hat bis heute 11 Auszeichnungen erhalten! In diesem Jahr standen die Verantwortlichen jedoch durch das Coronavirus vor einer ganz besonderen Herausforderung, da die Lernförderung, die der Verein sonst in seinen Räumlichkeiten anbietet, nicht mehr stattfinden konnte. Kurzerhand griff man also zu digitalen Methoden – mit großem Erfolg & viel Spaß!
Tausche Bildung für Wohnen e.V.

Die derzeitige Krisensituation birgt ein hohes Risiko für die psychische Gesundheit. Wir erleben Isolation, Einsamkeit, Unsicherheit, Enge, eine Flut von Nachrichten und Bildern – und viele Menschen können sich wenig ablenken, indem sie Freunde oder Freundinnen treffen oder Freizeitaktivitäten nachgehen. Selbsthilfegruppen und Gesprächsangebote für psychisch belastete Menschen sind jetzt besonders wichtig. Genau das bietet der Bundesverband Initiative für Gesundes Leistungsklima e.V.
Bundesverband Initiative für Gesundes Leistungsklima e.V.