Grandhotel Cosmopolis

„Es wird eine Unterkunft für Flüchtlinge, sagen die einen. Was da in der Nähe des Augsburger Doms in einem ehemaligen Altenheim der Diakonie entsteht, könnte Deutschland verändern, sagen die anderen - Das Grandhotel Cosmopolis“ (Nürnberger Nachrichten, 1. Mai 2012)

Seit September 2011 hat eine Gruppe von Künstlern und Aktivisten komplett ehrenamtlich eine neuartige Idee von Wohnen und Arbeiten aufgebaut: In einem ehemaligen Alten- und Pflegeheim entstand eine Schnittstelle zwischen Asylbewerberunterkunft, Künstleratelier und Hostel. Der Eingangsbereich wurde dabei als Kommunikations-, Informations- und Veranstaltungsort geöffnet, um der Augsburger Stadtbevölkerung die Idee näher zu bringen. Die Gruppe setzte dabei von Anfang an auf Transparenz und die Veröffentlichung des Prozesses von der Idee zu einer Umsetzung.