NAHbarn

Das Projekt NAHbarn wurde 2009 als langfristiges, ehrenamtliches Besuchsangebot für allein lebende, einsame Hochaltrige konzipiert und begleitete seither mehr als 50 Senioren. Ein NAHbar ist kein Pflege-/Haushaltsdienst, sondern ein Mensch, der Nähe gibt. Er ist Betroffenen in ihrer gewohnten Umgebung ein vertrauensvoller Ansprechpartner. Mit steigender Popularität des Projekts erreichen uns verstärkt Anfragen von Nicht-Hochaltrigen, die durch Handicaps wie MS, Blindheit oder psychische Beeinträchtigungen zu vereinsamen drohen oder es bereits sind. Durch das Projekt werden nun auch diesen Menschen NAHbarn vermittelt, die sie regelmäßig besuchen, ihnen Gesellschaft leisten, zuhören, spazieren gehen und Möglichkeiten zur Partizipation eröffnen. Dabei ist der Aspekt des freiwilligen Engagements zentral: Die NAHbarn engagieren sich freiwillig und von ganzem Herzen für diese Personenkreis. Dies erfordert gerade auch bei der neuen Zielgruppe eine gute Qualifizierung der Freiwilligen.