Vergiss mich nicht

Das Projekt vermittelt Kindern und Jugendlichen aus Suchtfamilien Patenschaften, die ihnen einen langfristigen, stabilen Bezugspunkt bieten. Ehrenamtliche Paten treffen sich für einen unbegrenzten Zeitraum ein Mal pro Woche mit ihrem Patenkind und werden so zu einem festen Bezugspunkt im Leben der Kinder. In dieser Zeit stehen nicht die Probleme zu Hause, sondern das Kind mit seinen Anliegen und Bedürfnissen im Vordergrund. Kinder suchtkranker Menschen erfahren häufig weder Stabilität, noch Aufmerksamkeit, da die Sucht den Alltag der Eltern beherrscht. Unsere Patenschaften begleiten wir durch Gespräche und Schulungen sowohl mit den Patinnen und Paten als auch mit den suchtmittelabhängigen Eltern.