Aufklärung gegen Tabak

Medizinstudierende für rauchfreie Schulen durch präventive Bildung.

"Wie alt waren Sie als Sie mit dem Rauchen begonnen haben?" Der kehlkopflose Patient sitzt vor den 140 Siebtklässlern; er hält ein Gerät an seinen Hals und beginnt zu sprechen. Es sind eindringliche Maßnahmen, die die Initiative "Aufklärung gegen Tabak" (AGT) ergreifen muss, um die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppe zu gewinnen. Die Gruppe von über 500 Medizinstudenten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum hat neben ihrer Aufklärungsarbeit in Schulen unter anderem eine App programmiert. Diese zeigt den Schülern anhand ihres eigenen Facebookfotos, wie sie nach 15 Jahren Rauchen aussehen würden. Mit Erfolg: Mittlerweile erreichen die Studenten mit ihren Aktionen mehr als 10.000 Schüler jedes Jahr, und die Schulen kommen selbst auf die Studenten zu. Der geringe Altersunterschied zu den Schülern hilft AGT dabei, als Vorbilder wahrgenommen zu werden.