EinDollarBrille

Hilfe für 150 Mio. Menschen

„EinDollarBrille e.V.“ hilft Menschen in einkommensschwachen Ländern, die bislang mit einer Fehlsichtigkeit leben mussten. Die weltweit rund 150 Millionen betroffenen Menschen leben häufig von weniger als einem US-Dollar am Tag und können sich daher keine Brille leisten. Die „EinDollarBrille“ kann von Menschen vor Ort nach einem Biegetraining hergestellt und an Landsleute verkauft werden. Die Materialkosten für eine Brille liegen bei rund einem US-Dollar, der Verkaufspreis bei bis zu drei Tageslöhnen. Bisher ist das Projekt in acht Ländern verbreitet. Die Expansion in weitere Länder wird durch Spenden finanziert. Aus dem Verkaufspreis der Brillen werden die Gehälter im Land bezahlt und Material für neue Brillen nachgekauft. Der Verein ermöglicht so eine kontinuierliche, finanziell unabhängige augenoptische Grundversorgung der Bevölkerung in Entwicklungsländern.