discovering hands

Verbesserte Brustkrebsfrüherkennung durch blinde Frauen

discovering hands® setzt den überlegenen Tastsinn blinder und sehbehinderter Frauen zur Verbesserung der Tastdiagnostik im Rahmen der Brustkrebsfrüherkennung ein. In einer 9-monatigen theoretischen und praktischen Fortbildung werden sie in qualifizierten Berufsförderungswerken zu Medizinischen Tastuntersucherinnen (MTU) ausgebildet, vor einem Fachgremium geprüft und in gynäkologischen Kliniken oder Praxen angestellt. Dieses innovative, standardisierte und qualitätsgesicherte Konzept schafft nicht nur zusätzliche Sicherheit für die Erkennung von Brustveränderungen, sondern ermöglicht Frauen mit Sehbehinderung, selbstbestimmt und sinnstiftend ihre besonderen Stärken zum Wohle der Gemeinschaft, im besten Fall lebensrettend, einzusetzen. Das discovering hands MTU-Forum e.V. will Medizinischen Tastuntersucherinnen durch Beratungs- und Betreuungsleistungen, Fortbildung und Ausgabe von Stipendien ein optimales Arbeitsumfeld ermöglichen; die operative Basis hierzu wird im Projekt erarbeitet.