HEIMATSUCHER e.V.

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Jeder, der einem Zeitzeugen zuhört, wird selbst zum Zeugen werden.

Über die persönlichen Erzählungen von Holocaust-Überlebenden macht HEIMATSUCHER e.V. Geschichte nachfühlbar und begreifbarer. Insbesondere junge Menschen verstehen die Bedeutung von Geschichte für ihr eigenes Leben erst durch die Begegnung mit einem Zeitzeugen. Doch Zeitzeugen werden nicht mehr lange sprechen können. Damit ihre Geschichten über das Leben vor, während und nach dem Holocaust nicht vergessen werden, erzählt der Verein sie weiter.
In der HEIMATSUCHER-Wanderausstellung sowie in Schulprojekten lernen Schüler ab der vierten Jahrgangstufe Überlebensgeschichten kennen und werden selbst zu Zeugen der Zeugen: zu Zweitzeugen. Sie fühlen mit, fragen nach, antworten den Überlebenden in Briefen und setzen sich in eigenen Projekten für ein tolerantes Miteinander ein. Denn die Geschichten der HEIMATSUCHER thematisieren nicht nur die Zeit des Holocausts. Es sind gleichzeitig Beispiele des Überlebens, die dazu ermutigen, nach vorne zu schauen und sich für andere einzusetzen.