miteinander lernen

Lehramtsstudenten fördern Schüler mit Migrationshintergrund

„miteinander lernen“ unterstützt und fördert Schüler auf der einen und Studierende des Lehramtes auf der anderen Seite. Das Projekt wurde gemeinsam von Eltern, Studierenden, Schülern, Migrantenorganisationen, der RWTH Aachen und der Evangelischen Familienbildungsstätte entwickelt. Es fördert und fordert jeden Schüler entsprechend seiner Neigung und Begabung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik und entsprechend der Studienfächer der Studierenden. Viele Schüler haben einen Migrationshintergrund, alle kommen aus Familien mit begrenzten finanziellen Mitteln. „miteinander lernen“ handelt aus der Überzeugung heraus, dass ein gemeinsamer Lernraum für Schüler und Studierende zum beiderseitigen Vorteil genutzt werden kann. Damit fördert das Projekt die individuellen Bildungs- und damit Zukunftschancen der Schüler und der Lehramtsstudierenden gleichermaßen.