PAID – PornoAufklärungsInitiative Deutschland e.V.

Liebe ja, Pornos nein!

Kaum ein anderes Thema ist so tabuisiert und sensibel wie der persönliche Umgang mit Pornografie. Gleichzeitig weisen Studien auf negative Effekte von regelmäßigem Pornografiekonsum hin, vor allem wenn er früh beginnt: So wird z.B. die Bindungsfähigkeit, der Umgang mit sexuellen Grenzen anderer, die emotionale Entwicklung und das Werteverständnis signifikant beeinflusst. In Deutschland ist das Erstkontaktalter mit Pornografie inzwischen auf 11 Jahre gesunken, unabhängig von Familiensituation und Schulform. PAID e.V. geht daher mit ausgebildeten Teams an Schulen und ermutigt Jugendliche im Rahmen von altersgerechten und ansprechenden Projektstunden zu einem kritisch-reflektierten Umgang mit Pornografie. Das Schulkonzept von PAID nimmt Jugendliche in ihrem Alltag und auf ihrem Entwicklungsweg ernst: So wird Pornografie aus verschiedenen Blickwinkeln, z.B. "Schamgefühl", "Liebe" und "Sucht“, beleuchtet. In den letzten 12 Monaten konnten so ca. 300 Schüler an vier Schulen erreicht werden.