Pallotti-Mobil

Bedürftige helfen Bedürftigen

Pallotti-Mobil entstand unter dem Titel "Bedürftige helfen Bedürftigen" 1998 als Teil eines Netzwerkes der Katholischen Kirche Nord-Neukölln mit Sitz in St. Christophorus. Die Katholische Kirche Nord-Neukölln versteht sich als Kirche im sozialen Brennpunkt. Unabhängig von Kirchenzugehörigkeit arbeiten Menschen ehren- und hauptamtlich in Projekten und Initiativen zusammen. Der Mensch steht im Mittelpunkt. So führt Pallotti-Mobil mit praktischen Hilfen wie Umzugs- und Renovierungshilfe, Reparaturhilfe und dem sozialen Catering zwei Personengruppen zusammen. Sozial gefährdete Menschen werden mit einer geregelten Tagesstruktur emotional stabilisiert und aufgefangen: "Ich kann etwas, werde gebraucht und helfe anderen." Auch Kranken, alten und/oder verarmten Menschen, Frauen aus häuslicher Gewalt und Frauenhausprojekten wird geholfen: "Ich bin nicht allein und man kümmert sich um mich."