Wünschewagen – letzte Wünsche wagen

Der Wünschewagen ist ein Ehrenamtsprojekt des Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.V. Das Projekt entstand aus der Idee, schwerstkranken Menschen mit verringerter Lebenserwartung einen letzten Wunsch zu erfüllen. Sei es ein letzter Urlaub am Meer, die Teilnahme an einem Familienfest oder vielleicht der Besuch eines Ortes der eigenen Lebensgeschichte. Gemeinsam mit einem speziell ausgestatteten Krankentransportwagen und vielen ehrenamtlichen Helfern fährt der Wünschewagen die Fahrgäste zum Wunschort, betreut sie während ihrer Reise und bringt sie sicher wieder nach Hause/ins Hospiz. Dem Fahrgast entstehen keine Kosten. Die ehrenamtlichen Fahrer (135) sind hochqualifizierte Fachkräfte aus Rettungsdienst, Medizin und Pflegeberufen, die in dieser besonderen Art der Sterbebegleitung Pionierarbeit leisten. Das Projekt ist im September 2014 gestartet. In diesem Jahr werden auf die Initiative des ASB Ruhr e.V. zehn weitere ASB Gliederungen deutschlandweit das Projekt installieren.