Feiner Fußball

Dresden, Sachsen
Bei uns dürfen alle mitspielen!

Feiner Fußball bietet Workshops in Amateurfußballvereinen gegen Homo-, Bi- und Transphobie in Dresden und Ostsachsen an. Ziel des Projekts ist die Sensibilisierung für nicht-heterosexuelle L(i)ebensweisen und die Sichtbarmachung von Vielfalt in den Clubs. Dabei werden sowohl Multiplikator*innen als auch ganze Mannschaften angesprochen. Ehrenamtliche Moderator*innen, die zuvor geschult wurden, schaffen in den Vereinen mit niedrigschwelligen Bildungsmethoden einen Raum, um über Heteronormativität, Geschlechtlichkeit und Diskriminierung ins Gespräch zu kommen und so, das Schweigen zu dem Thema zu lösen und allen zu ermöglichen, den Sport optimal zu betreiben, den sie lieben. Dabei wird ein besonderer regionaler Fokus gelegt. Feiner Fußball arbeitet unter dem Dach des Gerede – homo, bi und trans e.V. in Dresden, der seit über 25 Jahren erfolgreiche und wiederholt ausgezeichnete Bildungsarbeit betreibt.