MiKibU

Bergisch Gladbach, Nordrhein-Westfalen
Migrantenkinder bekommen Unterstützung

MiKibU (Migrantenkinder bekommen Unterstützung) startete 2009 mit 12 Mentoren, die etwa ebenso viele Kinder an zwei Grundschulen förderten. Mit stetigem Wachstum wurde 2013 der gemeinnützige Verein MiKibU e.V. gegründet. Ziel ist die Förderung hilfsbedürftiger Kinder besonders aus Zuwandererfamilien. Die Schulen benennen die Schüler mit Förderbedarf. Ihr schulischer Weg wird von ehrenamtlichen Helfern begleitet und unterstützt, nachdem die Eltern schriftlich zugestimmt haben. So werden spätere berufliche Chancen verbessert und die gesellschaftliche sowie berufliche Integration der Kinder wie auch ihrer Familien erleichtert. Die Anfragen an MiKibU durch die Schulen steigen ständig. Heute fördern 220 Helfer an zehn Bergisch Gladbacher Grundschulen mehr als 200 Kinder. Die Betreuung umfasst Hausaufgabenhilfe, Lesen, Spielen, Basteln sowie Ausflüge in Museen und Theater. Jede Schule hat einen MiKibU-Schrank mit pädagogisch ausgewählten Büchern, Spielen und Lernmaterialien.