Kinderpatenschaften Leipzig

Das Projekt Kinderpatenschaften Leipzig (KiPaLe) des Internationalen Bundes (IB) vermittelt und betreut ehrenamtliche Patenschaften für Leipziger Kinder in schwierigen Lebenssituationen und aus Familien mit Multiproblemlagen. Die Patenkinder sind bei Vermittlung zwischen vier und zwölf Jahre alt und werden von ihren Paten über mindestens ein Jahr begleitet. Die Paten sind engagierte Leipziger Bürger aus allen Altersgruppen, die sich in der Regel einmal wöchentlich mit ihrem Patenkind treffen und ja nach individuellen Bedürfnissen unterstützen. Hauptziel des Projekts ist es, den Kindern, unter Berücksichtigung und Akzeptanz ihrer Lebenswelt, Einblicke sowie Zugänge zu Bildungs-, Kultur- und sonstigen Erlebniswelten außerhalb des familiären Kontextes durch die Paten und Patinnen zu gewähren und die Teilhabe-, Bildungs- und Entwicklungschancen der Kinder positiv zu beeinflussen.