Förderverein Zentrum für Drogenhilfe e.V.

Leipzig, Sachsen

Die besondere Stärke der Sucht-Selbsthilfe ist ihre Betroffenenkompetenz, die aus der persönlichen Krankheits- und Genesungserfahrung der suchtkranken Menschen und ihrer Angehörigen resultiert. Der Zugang zu einer freiwillig und unentgeltlich geleisteten Hilfe stellt neben den persönlichen Kompetenzen und Erfahrungen auch ein Beziehungsangebot dar, welches darüber hinaus die soziale Zusammengehörigkeit fördert. Die Selbsthilfe bietet Gemeinschaft, Austausch unter Gleichen und Unterstützung im Alltag – und zwar vor, während, nach oder unabhängig von einer professionellen Behandlung. Sie ist ein zeitlich unbegrenztes Angebot, bei Bedarf sogar lebenslang. Selbsthilfe ermöglicht niedrigschwellige Hilfe, wann immer sie gerade benötigt wird. Der Abstinenzclub Regenbogen bietet in jeder Hilfephase einen alternativen sowie attraktiven Zugang und ermöglicht soziale Teilhabe durch einen Tagestreff, die Möglichkeit zur Tagesgestaltung, Selbsthilfegruppen sowie ein Präventionsprojekt an.