Kultur verbindet

In Nähe einer Unterkunft für Geflüchtete in Kiel/Wik hat die Initiative ein offenes Atelier mit dem Schwerpunkt künstlerisch, kreatives Arbeiten mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Hinblick auf Resilienzförderung und Integration gegründet. Es finden 2 x wöchentlich kunstpädagogische, kreative Kurse für eine alters- und kulturgemischten Gruppe statt. Hier fließen verschiedene Wissensschätze, Erfahrungen, Lebensstile und kulturelle Präferenzen ein und ermöglichen in einem gegenseitigen Lernprozess die Vielfalt einer interkulturellen Gesellschaft. Die Künstler sehen sich nicht als "Kunstlehrer", sondern begleiten das unmittelbare künstlerische und prozessorientierte kreative Tun. Es gibt kein Richtig oder Falsch, alle Ergebnisse werden wertgeschätzt. Die Kinder lernen auch sich mit hiesigen Kulturtechniken auseinanderzusetzen. Klare Strukturen und gestalterische Prozesse verbessern Fähigkeiten, die gerade aufgrund von Kriegs- und Fluchterfahrungen wieder aktiviert werden müssen.