Life back Home

Vorträge von jungen Geflüchteten an Schulen

Das Projekt Life back Home verbindet entwicklungspolitische und antirassistische Bildungsarbeit in Schulen mit den Themen Flucht und Migration. Hierfür bildet es junge Geflüchtete in Deutschland zu BildungsreferentInnen aus, die anschließend Schulen in Deutschland besuchen. In Kurzvorträgen berichten die ReferentInnen über die Situation in ihrem Heimatland, ihre Flucht und ihr Leben in Deutschland und stellen dies in Zusammenhang zu entwicklungspolitischen Bildungszielen der UN. Die Vorträge werden anschließend in einer geleiteten Gruppendiskussion vertieft. Außerdem gestalten die ReferentInnnen ganze Projekttage an Schulen und bieten im Rahmen von Life back Home Medienworkshops an.