ZuBaKa – der Zukunftsbaukasten

Mit dem Zukunftsbaukasten unterstützt ZuBaKa Schulen dabei, bestmögliche Strukturen zur Integration jugendlicher Neuankommender mit und ohne Fluchthintergrund aufzubauen, die den Jugendlichen einen guten Start in das Bildungssystem ermöglichen. Das Konzept wurde in der Praxis mit Lehrkräften und SozialpädagogInnen entwickelt. Es besteht aus aufeinander abgestimmten Teilprojekten, die über ein Schuljahr hinweg gemeinsam mit den Akteuren vor Ort umgesetzt werden. Additiv zum Unterricht gibt es individuell angepasste Projektarbeit, die vier Bereiche abdeckt: Ankommen in Schule und Stadt, Kennenlernen und Vernetzen, berufliche Orientierung und der Übergang in die Regelklasse. Damit schließt ZuBaKa eine Integrationslücke, die an Schulen besteht. Die Umsetzung übernehmen Studierende pädagogischer Fachrichtungen (Scouts) und Ehrenamtliche im Schulumfeld. Das Ergebnis: tragfähige Strukturen, die soziale und wirtschaftliche Teilhabe der jugendlichen Neuankommenden ermöglichen.