25. Geburtstag Bundesverband für Brandverletzte eV

Anders aussehen ist nicht von jedem frei gewählt

Der Bundesverband für Brandverletzte (BfB) leistet in 2019 seit 25 Jahren Hilfe zur Selbsthilfe mit den Schwerpunkten: Beraten, Vorbeugen, Aufklären, Begleiten. Dabei geht es um thermische Verletzungen zu denen Verbrennungen, Verbrühungen, Lichtbogenverletzungen, Verätzungen und Erfrierungen gehören. In den letzten Jahren nehmen Verbrühungen bei Menschen 60+ zu. Doch schwerwiegender sind die Lichtbogenverletzungen, die sich Jugendliche zuziehen, wenn sie auf Eisenbahnwaggons klettern. Diese treten leider momentan verstärkt auf. Da gerade dadurch auch die Angehörigen in den Fokus rücken, werden neben unseren Regionalgruppen verstärkt Angehörigengruppen ins Leben gerufen. In 2019 wird der BfB am 9. Mai einen Tag der offenen Tür durchführen, im August eine Charity Fahrradtour, am 8. Juli eine besondere Ferienpassaktion und im Oktober einen Galaabend.