MUS-E Deutschland e. V.

Die Künste in die Schule

"Wenn wir die Welt verändern wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen." (Lord Yehudi Menuhin) Das Projekt ist für Kinder aus sozial schwachen und bildungsfernen Familien konzipiert und richtet sich gegen kulturellen Ausschluss und soziale Benachteiligung. MUS-E® fördert Kreativität. Kreative Kinder sind leistungsfähiger und den Herausforderungen der Gesellschaft von morgen besser gewachsen. In einer Doppelstunde pro Woche setzen Künstler zusammen mit ehrenamtlichen Lehramtsstudierenden in der jeweiligen Klasse ein künstlerisches Projekt um. Am Ende eines Halbjahres präsentieren die Kinder ihren Mitschülern, Familien und Freunden die Ergebnisse. Nach einem Schulhalbjahr wechseln der Lehramtsstudierende und der betreuende Kunstschaffende und damit die Kunstsparten. Die wissenschaftliche Betreuung seitens der Pädagogischen Hochschule hat positive Auswirkung auf die Zielsetzung und die Nachhaltigkeit der künstlerischen Projekte. Synergieeffekte sind somit impliziert.