Pixel Sozialwerk

„Wenn ich groß bin, werde ich ein Dieb!“ „Ich bin zweimal sitzen geblieben.“ „Alle sagen, ich kann nichts.“ Diese Sätze von Kindern hört das Team des Social Start-ups Pixel Sozialwerk regelmäßig und spiegeln gesellschaftliche Brennpunktthemen wieder: Kinderarmut, Chancenungleichheit und daraus resultierende Perspektivlosigkeit. Seit 2018 arbeitet Pixel in den zwei sozialschwächsten Erfurter Plattenbaugebieten. Mit Hilfe von ehrenamtlichen Engagements, privaten Spenden und Fördermitteln erhalten Kinder und Familien Berufs- und Zukunftschancen. Der Konzeptansatz ist dabei mit aufsuchenden, niedrigschwelligen Angeboten Beziehungen zu ermöglichen, um darauf aufbauende tiefergreifende Hilfsangebote zu vermitteln oder selbst anbieten zu können. Wir starteten deshalb im August 2018 mit zwei wöchentlichen Spielplatzfesten und wollen diese in 2019 mit weiteren Angeboten kombinieren. Unsere Spielplatzfeste verbinden eine offene Spielezeit, selbstgeschriebene Puppentheater mit einer Snackpause.