Tatort Zukunft

Verein für Resozialisierung und Kriminalprävention

Der Verein entwickelt derzeit zwei Projekte. Im Rahmen der „Gefängnisuni“ wird ein Seminar im Erwachsenenvollzug Tegel veranstaltet, an dem Gefangene gemeinsam mit Studierenden der FU Berlin teilnehmen können. In dem Seminar wird diskutiert: Wie entsteht Kriminalität? Aber auch: Wie fühlt es sich an, eine Straftat begangen zu haben? Zusätzlich gibt es das „Credible Messengers“-Programm: „Du hast mal Scheiße gebaut, und genau deshalb wollen wir dich haben“. Das mag sich zunächst gewöhnungsbedürftig anhören, aber der Ansatz fußt auf der Erkenntnis, dass gemeinsames Vertrauen und ein gestärktes Gemeinschaftsgefühl bei Jugendlichen viel wirksamere Mittel gegen Kriminalität sind als Abschreckung und Strafe. Die „Credible Messengers“ sind ehemalige Straftäter aus der Community, die aktiv in die Bewährungshilfe eingebunden werden sollen. Nur sie können Brücken schlagen zu schwer erreichbaren Jugendlichen, die sonst u.a. anfällig für die Rekrutierung durch extremistische Gruppen sein könnten.