TranslAid

Vernetung, Qualifizierung, Vermittlung ehrenamtlicher Dolmetscher*inne

Eine reibungslose Verständigung ist essentiell für jegliche Unterstützung für Geflüchtete und bildet die Grundlage für Hilfestellungen und Integrationsbemühungen. Da es oft an Übersetzungsangeboten mangelte, gründeten vier Münchner Organisationen im Juni 2017 TranslAid, ein Projekt zur zentralisierten Vernetzung, Qualifizierung und Vermittlung ehrenamtlicher Sprachmittler*innen. Dabei begleiten die fortlaufend betreuten Ehrenamtlichen die Geflüchteten zu individuellen Beratungen und Terminen. Sie gewährleisten ein Verständnis in über 25 Muttersprachen. Dadurch schaffen sie eine Grundvoraussetzung für die Arbeit vieler Organisationen in der Flüchtlingshilfe in der Region. Nahezu alle ehrenamtlichen Sprachmittler*innen von TranslAid haben selbst einen Flucht- oder Migrationshintergrund. Sie sind mit ihren Erfahrungen, ihrem kulturellen Wissen sowie ihren muttersprachlichen Kenntnissen die Basis von TranslAid.