Boxen macht Schule

Training fürs Leben

Unter dem Motto "Training fürs Leben" bietet Boxen macht Schule olympisches Boxen als AG in Schulen in Rheinland-Pfalz an. Mit seinem Engagement für Gewaltprävention und Integration leistet der Verein einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft. Durch das nachhaltige pädagogische Boxtraining lernen die Schülerinnen und Schüler in den Box-AGs wichtige Werte wie Respekt, Disziplin und Regeln. Dadurch wird die Jugend in Ihrer Entwicklung gestärkt, zusätzliche Sozialkompetenzen an die Schülerinnen und Schüler vermittelt und es wird geübt, Aggressionspotenziale zu regulieren. Boxen macht Schule ist eine privat initiierte, unabhängige Initiative und wurde 2011 von aktiven Mitgliedern des Boxclub Montabaur ins Leben gerufen. 2014 wurde dann der gemeinnützige Verein mit Sitz in Montabaur gegründet, in dem sich der Vorstand sowie einige wenige Mitglieder ehrenamtlich und nebenberuflich engagieren. Seit 2016 ist der Verein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe gem. §75 (3) SGB VIII.