Kultur- und Familienzentrum "Mosaika"

Migranten für Bischofswerda

In Bischofswerda-Süd soll mit Unterstützung von hochqualifizierten Künstlern und Pädagogen (zum größten Teil mit Migrationshintergrund) das Kinder- und Familienzentrum weiterentwickelt werden. Das Zentrum bietet vielseitige und bedarfsorientierte kulturelle und gesellschaftliche Angebote für Migranten und Einheimische, die auf die ganze Stadt ausstrahlen. An der Arbeit sind auch Flüchtlinge aus Hoyerswerda beteiligt. Sie nehmen an Aufführungen von Sommer- und Neujahrsmärchen nicht nur als Zuschauer, sondern als Mitwirkende teil. „Mosaiksteine“ des Zentrums – Kinder-Musiktheater, Russische klassische Malerei, Flugzeugbau, ästhetische Früherziehung, Diskussionsklub, klassischer und moderner Tanz für Kinder, orientalischer Tanz für Frauen, offener Jugendtreff und Frauenklub – stärken den Zusammenhalt der Bürger, stellen eine Alternative zum Medienkonsum dar und bieten den Migranten-Kursleitern eine Möglichkeit, etwas für ihre neue Heimat zu tun und sich weiter zu professionalisieren.