Pink Door Perspektiven für Frauen aus Prostitution

Sarah - mit 14 durch ihren Onkel in die Prostitution verkauft. Hamburg, München, Berlin. Andere entscheiden für sie. Sarah träumt von einem anderen Leben. Mit 25 fasst sie Mut, versucht eine normale Arbeitsstelle zu finden. Ohne Zeugnis, ohne Referenz, ohne Erfolg. Bei Pink Door findet sie Menschen, die ihr glauben, sie wertschätzen und ihr eine Arbeitsstelle bieten. Pink Door ermöglicht Frauen, die aus Prostitution oder Zwangsprostitution aussteigen, Praktika, Arbeitserprobung und Qualifizierung sowie psychosoziale Beratung. Pink Door hilft bei der (Wieder-)Entdeckung von Gaben und Fähigkeiten sowie bei der Suche nach einem passenden Tätigkeitsfeld. In einem geschützten Umfeld können die Frauen sich ausprobieren, Arbeitserfahrungen in einem neuen Tätigkeitsfeld sammeln und anschließend in langfristige Anstellungen vermittelt werden. Pink Door hilft zudem bei dem Umgang mit Traumafolgen, um ein selbständiges, unabhängiges Leben integriert in Gesellschaft und Arbeitsmarkt zu ermöglichen