Auf dem Weg zu Sorgenden Gemeinschaften

Der Verein Bürger für Bürger e.V. setzt sich zum Ziel, alle 48 Orte der Verbandsgemeinde Daun bis 2030 in Sorgende Gemeinschaften zu verwandeln. Die Sorgende Gemeinschaft ist eine neue Form des gemeinsamen Handelns von Bürgern, Unternehmen und Kommunalverwaltung. Ihr Ziel ist es, konkrete Aufgaben des Miteinanders dort zu übernehmen, wo familiäre und nachbarschaftliche Strukturen gegenseitige Hilfe nicht mehr gewährleisten werden können. Sorgende Gemeinschaften sind Orte, in denen die Menschen ein auf gegenseitige Hilfe und Unterstützung verpflichtetes Zusammenleben gestalten. An die Stelle ehrenamtlichen Engagements tritt eine Gemeinschaft der gegenseitigen Selbstverpflichtung von Bürgerinnen und Bürgern. Eine Potentialentfaltungsgemeinschaft aller Generationen entsteht.