Townbee

Bee the change

Townbee geht mit seinem Projekt zwei unterschiedliche Probleme an, verbindet diese und versucht so, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und die Welt ein kleines bisschen besser zu machen: das anhaltende Bienensterben, welches eine große ökologische Bedrohung darstellt, auf der einen Seite und die aktuelle Flüchtlingssituation und die anhaltende Integrationsproblematik auf der anderen Seite. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Firmen werden auf deren Grundstücken in München Bienenstöcke aufgebaut. Die Bienenvölker werden dann von Flüchtlingen unter der Anleitung von Studierenden und professionellen Imkern betreut. Als letzter Schritt wird zusammen geerntet und der selbstgemachte Honig individuell im Namen der Partnerfirmen etikettiert und an diese verkauft. Durch dieses System schafft man ein Netzwerk, das Geflüchtete und Einheimische zusammenbringt.