Transaidency e.V.

Beyound Humanity

Die Aktivitäten des Vereins erstrecken sich von der Beratung und Begleitung von Hilfesuchenden zu persönlichen Problemstellungen über Berufsorientierung von Jugendlichen, der Fortbildung von Multiplikator*innen zur Antirassismusarbeit, Präventionsprojekten zum Thema Antisemitismus und Islamfeindlichkeit hin zum Angebot von Workshops und Schulungen zur Demokratieförderung sowie Stärkung der politischen Urteilsfähigkeit von Jugendlichen und Heranwachsenden oder der Teilnahme an aktuellen gesellschaftspolitischen Debatten. Zu den Gründungsmitgliedern von Transaidency e.V. zählen sowohl Menschen, die mehrheitlich eine Flucht- oder Migrationsbiografie aufweisen und die Situation von Neuankömmlingen sensibler nachvollziehen können, als auch Menschen aus der Mehrheitsgesellschaft, die in gemeinsamer Arbeit den interkulturellen Austausch sowie Sensibilität leben, die u.a. auch in der gemeinsamen Projektarbeit realisiert wird und in der Vereinsvision verankert ist.