KoSI-Lab

Anlaufstelle für neue Ideen von und für alle Wuppertaler Bürger*innen

Seit März 2013 besteht das Zentrum für gute Taten (ZfgT), die hiesige Freiwilligenagentur. Das ZfgT bildet das Dach dreier verschiedener Aufgabenbereiche. Die erste Säule bildet die Freiwilligenvermittlung, das Kerngeschäft des ZfgT. Die Sparte der Unternehmens-kooperationen für das Engagement im sozialen Bereich bildet die zweite, das kommunale Labor für soziale Innovation (KoSI-Lab) seit Juni 2019 die dritte Säule. Nach dreijähriger wissenschaftlich begleiteter Förderphase im Rahmen der BMBF-Maßnahme „Kommunen Innovativ“ entstand eine Anlaufstelle für gemeinwohlorientierte Ideen. Bürger*innen wird die Möglichkeit geboten, Ideen für Wuppertal im ZfgT vorzustellen. Die Besonderheit von KoSI-Lab ist die frühzeitige Zusammenarbeit unterschiedlichster Akteur*innen wie Bürger*innen, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, die gemeinsam neue praxisnahe Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen entwickeln. Das KoSI-Lab bietet somit eine Unterstützungsinfrastruktur.