Romanusbad Siebenlehn e.V.

"Zusammen geht alles leichter" - mit wenig Mitteln viel erreichen.

Jährlich schließen deutschlandweit zahlreiche Bäder, laut DLRG können nur 40% der zehnjährigen Kinder sicher schwimmen. Das Romanusbad Siebenlehn ist ein Freibad in einer strukturschwachen ländlichen Gemeinde. Vor 20 Jahren drohte die Schließung, seitdem wird es komplett ehrenamtlich vom Förderverein betrieben: eine Rarität! Mit einem auf Jugendarbeit und Bürgerbeteiligung basierenden Konzept und äußerst geringem Zuschussbedarf konnte das Bad für die Bürger und die Schwimmausbildung erhalten werden. Schule und Kita des Ortes nutzen das Bad kostenlos. Alle Achtjährigen können hier schwimmen, 95% erlangen ein Schwimmabzeichen. Jugendliche können eine Rettungsschwimmerausbildung auf Kosten des Vereins absolvieren, leisten diese später als Dienststunden ab und bessern später ihr Taschengeld auf. So wurden 90 eigene Rettungsschwimmer ausgebildet, ein Drittel davon waren gefährdete Jugendliche. Arbeitseinsätze verbinden alle sozialen Schichten, Alt und Jung und stärken den Zusammenhalt.

Die Texte wurden von den Projektverantwortlichen im Rahmen ihrer startsocial-Teilnahme erstellt. Um der Vielfalt der geförderten Initiativen gerecht zu werden, verzichtet startsocial auf eine sprachliche Vereinheitlichung der Texte.