Holzmanufaktur Harsewinkel

Die Holzmanufaktur greift mit ihrer Arbeit die gesellschaftlichen Schwerpunkte „Fachkräftemangel im Handwerk“ sowie „Teilhabe am gesellschaftlichen Leben von Menschen mit Förderbedarf“ auf. Diese Themen werden mit den Projekten „Grundschulwerkstatt“ und „Ausbildung für Schulabgänger mit Förderbedarf“ umgesetzt. In der Grundschulwerkstatt können alle Grundschulkinder der Stadt Harsewinkel ab der zweiten Klasse einmal pro Jahr handwerklich in der Holzmanufaktur arbeiten und lernen so die spannende Arbeit im Handwerk kennen. Schulabgängern mit Förderbedarf ermöglicht die Holzmanufaktur eine theoriereduzierte Ausbildung zum Fachpraktiker für Holzverarbeitung. Da Menschen mit Förderbedarf keinen Anspruch auf einen Arbeitsplatz in einer Werkstatt für Behinderte haben, konkurrieren sie auf dem freien Arbeitsmarkt mit Bewerbern ohne Handicap. Durch die Möglichkeit einer Ausbildung wird diesen Menschen die von der Politik immer geforderte, „Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“ ermöglicht.

Die Texte wurden von den Projektverantwortlichen im Rahmen ihrer startsocial-Teilnahme erstellt. Um der Vielfalt der geförderten Initiativen gerecht zu werden, verzichtet startsocial auf eine sprachliche Vereinheitlichung der Texte.