MITmacher

Weniger schnacken, mehr machen.

Das Projekt MITmacher vermittelt Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund in ein ehrenamtliches Engagement. Sie werden so selbst zu Helfer*innen, gestalten die Gesellschaft mit – und lernen nebenbei die deutsche Kultur kennen und verbessern ihre Sprachkompetenz. Innovativ bei MITmacher ist also vor allen Dingen der vollzogene Perspektivwechsel in Bezug auf Menschen mit besonderen Bedarfen: Statt den oft betonten Schwierigkeiten steht das Potenzial der Menschen im Fokus. Benachteiligte Personengruppen werden in ihrer Selbstwirksamkeit gestärkt, indem sie an gesellschaftlichen Prozessen teilhaben und eine Unterstützung ihrer Selbstorganisation erfahren. Sie sind Hilfe gebende statt Hilfeempfänger*innen und gestalten ihr eigenes Leben und gleichzeitig die Gesellschaft mit – sie werden zu „Mitmachern".