Herzenssache - Nähen für Sternchen und Frühchen

Herzenssache möchte Frühchen-Eltern den grauen und tristen Klinikalltag ein wenig bunter gestalten. Hierfür nähen, häkeln und stricken die Mitwirkenden Kleidung für die Allerkleinsten und geben diese kostenfrei an rund 235 Kliniken, Bestatter, Hebammenhäuser und den Fotografen der Stiftung „Dein Sternenkind“ in ganz Deutschland weiter. Leider gibt es Kinder, die den Kampf vor, während oder kurz nach der Geburt verlieren. Das Tabuthema „Sternenkind“ ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen ist Ziel des Vereins. Sternenkinder sollen liebevoll gebettet werden und für die Eltern eine Möglichkeit der Erinnerung geschaffen werden. Herzenssache bietet unterschiedlichste Möglichkeiten des Austausches, digital und vor Ort. So hat der Verein im Jahr 2019 einen Ort der Erinnerung für Sternenkinder auf dem Friedhof in Wandlitz eröffnet. Im Mai 2021 wurde eine Begegnungsstätte für Jung und Alt eröffnet. Mit Vereins-orientierten Angeboten soll ein zentrales, lebendiges, generationsübergreifendes und offenes Angebot in Form von Workshops, Kreativ-, Näh- und Basteltreffen sowie Austauschrunden für betroffene Eltern und Angehörige entstehen.

Die Texte wurden von den Projektverantwortlichen im Rahmen ihrer startsocial-Teilnahme erstellt. Um der Vielfalt der geförderten Initiativen gerecht zu werden, verzichtet startsocial auf eine sprachliche Vereinheitlichung der Texte.