ACT Against Child Abuse

A prevention alliance to end childhood sexual trauma.

Die Vision der Stiftung ist eine Welt, in der Kinder umfassend vor sexueller Traumatisierung geschützt sind und sich frei entfalten können. Dies setzt voraus, dass jedes Land Maßnahmen und Programme implementiert und die Ursachen und sexuellen Kindesmissbrauch begünstigende Kontextfaktoren systematisch adressiert. Diese Vision kann vermutlich nicht innerhalb einer Generation realisiert werden. Dennoch können Schritte unternommen werden, um zivilgesellschaftliche Akteure, Fachkräfte und Entscheidungsträger dabei zu unterstützen, die Häufigkeit von sexuellem Kindesmissbrauch weltweit signifikant zu reduzieren. Der Ansatz zur Lösung des Problems ist die Etablierung einer gemeinnützigen Organisation, die sich der Verbreitung von wirksamen Präventionsmaßnahmen sexueller Traumatisierung im Kindesalter widmet: Prävention auf Ebene der Verursacher, Prävention auf Ebene der „Übertragungswege“ und Verringerung der Folgen für die Opfer.

Die Texte wurden von den Projektverantwortlichen im Rahmen ihrer startsocial-Teilnahme erstellt. Um der Vielfalt der geförderten Initiativen gerecht zu werden, verzichtet startsocial auf eine sprachliche Vereinheitlichung der Texte.