Bildung

climb – clever lernen, immer motiviert bleiben

schlaue Ferien für schlaue Kinder

„climb“ steht für „clever lernen, immer motiviert bleiben“ und der Name ist Programm. Mit einem innovativen pädagogischen Programm begeistert „climb“ Grundschulkinder und junge Erwachsene in den Ferien fürs Lernen. Über „climb“ lernen Kinder, was in ihnen steckt; das Programm macht aber auch junge Lehrer stark. Gemeinsam gestalten alle eine gerechtere Bildungslandschaft. In einer Welt, die Lernen mit Zwang verbindet und auf wachsende Komplexität mit Angst und Anpassung reagiert, tritt „climb“ an, um bei großen und kleinen Menschen Lust auf Lernen und Mut zur Verantwortung zu wecken und leistet damit einen Beitrag zu einer mutigeren Gesellschaft.

ROCK YOUR LIFE! Deutschland

ROCK YOUR LIFE! unterstützt junge Menschen aus sozial benachteiligten Hintergründen beim erfolgreichen Start in ihre Zukunft. Zu diesem Zweck stiftet ROCK YOUR LIFE! deutschlandweit Mentoring-Beziehungen zwischen Studierenden und Schüler*innen. ROCK YOUR LIFE! qualifiziert Studierende als Mentor*innen, die mindestens ein Jahr und bis zu zwei Jahre lang je eine*n Schüler*in kontinuierlich, 1:1 begleiten. Gemeinsam arbeiten Schüler*innen und Studierende an den individuellen Zielen und Fähigkeiten des Mentees. Durch das Mentoring werden die Potentiale der Schüler*innen gezielt gefördert und deren Eigeninitiative gestärkt. Zudem verbessern die Studierenden ihre sozialen Kompetenzen und werden für ihre gesellschaftliche Verantwortung sensibilisiert. Das Mentoring wird durch ein bundesweites Unternehmensnetzwerk ergänzt, das den Schüler*innen den erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben ermöglicht und Unternehmen beim Finden motivierter Azubis unterstützt.

Lise-Meitner-Gesellschaft e.V.

Die Lise-Meitner-Gesellschaft e.V. (LMG) ist ein von jungen Wissenschaftler*innen gegründeter Verein mit dem Ziel, den in der Gesellschaft existierenden Gender-Bias zu mindern. Dieser Bias hat seinen Ursprung u.a. darin, dass Menschen im täglichen Leben unbewusst nach Schemata suchen und andere in Kategorien einordnen. Insbesondere das (angenommene) Geschlecht spielt dabei eine große Rolle. Dies führt zu Erwartungshaltungen und Verhaltensmustern, die stark durch das gesellschaftliche Rollenverständnis geprägt und oft mit Nachteilen für bestimmte Gruppen verbunden sind. Die LMG setzt sich dafür ein, dass unsere Gesellschaft Gleichstellung lebt und Menschen ermutigt, ihre privaten und beruflichen Ziele frei von Vorurteilen und Schubladendenken zu verfolgen. Der Fokus liegt hierbei auf den noch immer stark männlich dominierten MINT-Fächern. Dazu organisiert die LMG u.a. Veranstaltungen mit inspirierenden Role Models, zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion zukunftspolitischer Fragen.

Kultur-Netzwerker e.V.

Die "Kultur-Netzwerker" sind ein soziales Netzwerk, das allen interessierten jungen Erwachsenen einen Zugang zu Kunst, Kultur und Theater eröffnet. Das Netzwerk möchte Barrieren im Kulturbereich überwinden, egal ob diese kultureller, sozialer oder finanzieller Art sind. Über Facebook können sich kulturunerfahrene Menschen ('Newcomer') zu Kulturveranstaltungen anmelden. Diese werden von kulturerfahrenen 'Scouts' begleitet. Die Newcomer haben die Möglichkeit, ihre organisatorischen Fragen vor der Veranstaltung zu klären und während und nach der Veranstaltung Wissensfragen zu stellen und ins Gespräch zu gehen. Dabei ist der Besuch keine 'Lehrveranstaltung', stattdessen möchten die Kultur-Netzwerker, dass es zu einem echten Austausch über das Gesehene und Gehörte zwischen allen - 'Scouts' und 'Newcomern' - kommt. Daher sind die Gruppen gezielt sehr kleingehalten. Das Projekt wird aktuell noch in München umgesetzt und möchte sich jetzt auf andere Städte ausweiten.

Du-Ich-Wir

Integration durch Sprache

Du-Ich-Wir ist ein selbstgegründeter und selbstverwalteter Verein, dessen Mitglieder sich zusammengefunden haben, um Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund dabei zu helfen, die deutsche Sprache zu erlernen und zu verbessern. In einem Verhältnis von 1:1 oder 1:2 helfen ehrenamtliche LehrerInnen den Kindern, sich in der deutschen Sprache und in vielen Schulfächern zurechtzufinden. Zudem hilft Du-Ich-Wir Menschen mit Migrationshintergrund beim (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt. Die Ehrenamtlichen von Du-Ich-Wir betätigen sich neben diesen Hauptaufgaben im (Aus-)Bildungsbereich auch im Umweltschutz. So wurden beispielsweise an mehreren Flüchtlingsunterkünften Hochbeete zum Gemüseanbau angelegt oder Projekttage zur Rettung der Wildbienen durchgeführt. Weitere Projekte dieser Art sind geplant. Damit Du-Ich-Wir nachhaltig bestehen bleiben kann, sollen nun finanzielle Mittel akquiriert werden, um hauptamtliche MitarbeiterInnen bezahlen zu können.

"schwimm mit uns"

Aufgerüttelt durch sechs tragische Todesunfälle von Nichtschwimmer*innen in Bremen allein in 2018, hat sich die Bürgerstiftung Bremen mit dem Landessportbund Bremen e.V., dem Landesverband ev. Kindertageseinrichtungen, dem Landesschwimmverband Bremen e.V., dem DLRG Landesverband Bremen e.V. und finanziellen Unterstützern um den Tisch gesetzt und ein Konzept entwickelt, das helfen soll, die hohe Quote der Nichtschwimmer*innen bei Kindern – insbesondere mit geringen finanziellen Mitteln und mit Migrationshintergrund – zu verringern und aufzuzeigen, dass sich frühzeitige Wasserangewöhnungsangebote im Vorschulalter auf die Erlangung sicherer Schwimmkenntnisse im späteren Kindesalter positiv auswirken. Im Rahmen eines gemeinschaftlich getragenen Projektes ist ein transportables Schwimmbecken als mobile Schwimmschule zunächst auf dem Gelände der Kita St.Georg in Bremen Huchting errichtet worden. In Zukunft soll das Schwimmbecken in anderen Stadtteilen Bremens eingesetzt werden.

Bildungsfestival

Das Bildungsfestival ist eine Fortbildungs- und Netzwerkveranstaltung für jugendliche Projektgruppen aus strukturschwachen Einzugsgebieten, die im Sommer 2019 bereits zum vierten Mal stattfand. Zu den drei Themenblöcken Diversität, Nachhaltigkeit und Persönlichkeit arbeiten die Teilnehmenden an einem Wochenende vormittags in Workshops von anderen Jugendlichen oder von externen Referent*innen und erhalten am Nachmittag Unterstützung für die Planung ihres zukünftigen Engagements oder ihrer zukünftigen persönlichen Entwicklung. Begleitende Keynotes von gesellschaftlichen Entscheidungsträger*innen, die sich durch Erfolge mit sozialen Start-ups, politischem Engagement oder Integrationsprojekten auszeichnen, beflügeln dabei immer wieder die Motivation. Abgerundet wird das Programm durch einen festlichen Auftakt, eine Festival-Challenge mit interaktiven Festivalständen, sowie einer Abschlussfeier mit von den Teilnehmenden gestaltetem Bühnenprogramm.

Zentrum für Alleinerziehende e.V.

Ehrenamt HILFT!

Das Zentrum für Alleinerziehende Grünes S.O.f.A. e.V. entstand 1995 als Selbsthilfegruppe. Die Ehrenamtlichen des Vereins sind oft selbst belastet mit der eigenen Situation der Trennung, Scheidung oder dem Verlust eines geliebten Menschen. Diese Lebenserfahrung bestärkt sie, sich für Andere zu engagieren und sich mit den Zielen des Vereins zu identifizieren. Für die Arbeit des Vereins sind die verlässliche finanzielle Förderung sowie die (Online-)Vernetzungstreffen für Alleinerziehende in der Stadt und auf dem Land besonders wichtig. Ein weiteres Anliegen ist ein "Offenes Haus für Familie Gemeinschaft und ein soziales Miteinander" für Informationen, Beratung und Anteilnahme in kürzester Zeit sowie die Begegnung aller Menschen (alt und jung, behindert, verschiedene Nationalitäten).

Medienkompetenz Team

Die digitale Welt voll im Griff

Das Medienkompetenz Team bringt Schüler*innen, Eltern, Lehrern und anderen Interessierten Themen rund um "Digitale Medien und Digitalisierung" näher. Die Mitglieder des Vereins veranstalten Workshops und Schulungen, halten Vorträge, gestalten Elternabende und erarbeiten Infomaterialien. Die Themenschwerpunkte liegen im Bereich Sicherheit im Umgang mit dem Internet, kompetente Nutzung von Geräten und digitalen Medien, sowie digitale Bildungschancen durch innovative Unterrichtsinhalte und -methoden. Das Medienkompetenz Team hilft dabei, die digitale Welt besser zu verstehen, ihre Chancen und Risiken zu erkennen und den Umgang mit den digitalen Medien zu erlernen.

Little Lab - Wissenschaft für Kinder e.V.

Little Lab - Wissenschaft für Kinder e.V. setzt sich dafür ein, Kindern und Jugendlichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) auf eine kindgerechte, moderne und spannende Art nahezubringen. Anstelle der vorgefertigten Erklärungen werden Kinder ermutigt, selbst Sachen auszuprobieren und so Antworten auf Fragen aus dem MINT-Bereich eigenständig zu finden. Dies hilft insbesondere die Kinder zu erreichen, die aus bildungsfernen Kreisen kommen. Bei Little Lab ist jedes Kind ein kleiner Forscher und die Wissenschaft eine Chance, verschiedene Kulturen, Sprachen, familiäre Hintergründe und soziale Milieus auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, um sich gemeinsam fit für die Zukunft zu machen.

Seiten