Wie die MUT Academy Jugendlichen auf digitalen Wegen Mut macht

Die MUT Academy macht Schüler*innen Mut, den Übergang von der Schule in das Berufsleben zu meistern. Das Programm begleitet jedes Jahr Jugendliche aus verschiedenen Hamburger Stadtteilschulen, sogenannte „MUTis“. Die Jugendlichen werden im Rahmen von Workshoptagen, wöchentlichen Veranstaltungen und persönlicher Begleitung mit allen Kräften unterstützt. Das Herzstück der MUT Academy bilden die sogenannten „MUT Camps“, fünf Tage intensives Lernen mit großer Lernkurve und einem starken Fokus auf die Erzeugung eines positiven Selbstbilds.

„Corona war für die MUT Academy eine Vollbremsung in der Hochphase des Programms“,

erzählte uns Donya Golafshan, die im Team der MUT Academy für Marketing & Kommunikation verantwortlich ist. Das dritte MUT Camp in diesem Jahr musste das Team Mitte März abbrechen, zwei weitere, sowie alle anderen bevorstehenden Veranstaltungen absagen.

Nach kurzem Schütteln und den nötigen Kurskorrekturen ist das Team jetzt wieder mittendrin, die MUTis in ihrer neuen Situation zu unterstützen. In den ersten Tagen ging es dabei vor allem um Beziehungsarbeit mit dem Ziel, den Kontakt zu den Jugendlichen zu erhalten. Viele von ihnen sind sonst zuhause gerade auf sich allein gestellt. Die Schulen geben zwar Hausaufgaben, es mangelt aber an Strukturen und Begegnungen. Außerdem sind Prüfungstermine und Ausbildungsmärkte gerade ungewiss, was viele MUTis weiter verunsichert.

Das Team der MUT Academy hat deshalb begonnen, digitale Alternativen für das eigene Programm auf den Weg zu bringen. Die Prüfungsvorbereitung der Schüler aus dem 9. Jahrgang soll auf einer Online Plattform oder via selbstproduzierter YouTube Videos fortgesetzt werden. Die regelmäßige Unterstützung der MUTis des 10. Jahrgangs bei ihren Bewerbungen, immer mittwochs (MUTwochs), wird nun auf Zoom durchgeführt. Aber neue Lösungen bringen auch neue Hürden mit sich.

Für das Team der MUT Academy war es schon immer sehr wichtig, den Jugendlichen nicht nur die nötigen Strukturen zu bieten und sie mit dem Selbstbewusstsein auszustatten, ihre Lebensherausforderungen zu meistern, sondern ihnen auch die nötigen Ressourcen dazu zur Verfügung zu stellen. Und diese sind in vielen Familien der MUTis gerade nicht gegeben. Es fehlt oft an grundlegender Infrastruktur: Internet, Computer und ein ruhiger Arbeitsplatz sind nicht überall eine Selbstverständlichkeit.

Nicht alle haben jemanden zuhause, der ihnen die neuen Tools erklären kann. Solche Dinge sind in den Lehrplänen der Schulen nicht integriert. Zoom war für viele bisher ein Fremdwort.“

Das gilt sicherlich nicht nur für die MUTis, sondern für viele, die gerade versuchen, ihren Alltag in die digitale Welt zu verlagern. Deswegen hat das Team der Mut Academy jetzt Video Tutorials für ihre MUTis produziert, um diese in die neuen Tools einzuführen. Außerdem wurde damit begonnen, die Laptops, die normalerweise auf den eigenen Workshops und den MUT Camps im Einsatz sind, den Jugendlichen zur Verfügung zu stellen, damit sich weiterhin alle am Programm in seiner neuen Form beteiligen können.

Der wichtigste Bestandteil der MUT Academy war jedoch von Anfang an die Gemeinschaft. Das Teamgefühl, das während der gemeinsamen Zeit und der vielen Veranstaltungen entwickelt werden konnte, ist ohne diese kaum herzustellen. Doch auch hier hat Donya Golafshan Erfreuliches zu berichten:

„Bisher hatten wir uns immer gegen das Erstellen einer WhatsApp Gruppe entschieden, wohl aus Angst vor zu viel Chaos… Jetzt haben wir es einfach mal ausprobiert und es funktioniert super!“

Das Team und die MUTis sind auf WhatsApp aktuell nun noch näher zusammengerückt und Rituale, wie ein täglicher MUTspruch oder regelmäßige Social Media Challenges, tragen dazu bei, dass es auch im Jahr 2020 einen erfolgreichen Jahrgang MUTis geben wird. 

Wer sich als ehrenamtlicher MUTivator*in an der Arbeit der MUT Academy beteiligen möchte, kann sich auf https://mutacademy.de/ bewerben. Außerdem ist das Team weiterhin auf der Suche nach Laptopspenden, wenn Sie funktionstüchtige Geräte abzugeben haben, melden Sie sich beim MUT Academy Team unter: info@mutacademy.de