Jugendliche

sunshine4kids Oase

Weil Kinder und Familien Hoffnung brauchen!

Corona-Krise: Freie Zeit für Familien in der sunshine4kids Oase:
In der Corona-Krise macht der Sprockhöveler Verein sunshine4kids e.V. Familien ein kostenloses Hilfsangebot. Der Verein, der sich seit 2007 auf Segelangebote für Kinder in (extrem) schwierigen Lebenssituationen spezialisiert, startete 2015 mit der sunshine4kids Oase ein Naturprojekt. Am Fritz-Lehmhaus-Weg in Sprockhövel ist eine kleine Idylle entstanden. Sie muss für die Allgemeinheit in diesen Zeiten zwar geschlossen bleiben, aber nach Rücksprache mit dem Bundesgesundheitsministerium hat die Vereinsvorsitzende, Gaby Schäfer, für Familien ein Angebot erarbeitet.
Vor dem Hintergrund und im Einklang mit den bundesweiten Regeln der Corona-Krise darf eine Kernfamilie die Möglichkeiten die sunshine4kids Oase nutzen. Das Gelände ist abschließbar und dadurch ein geschützter Raum. Es gibt dort ein Häuschen, Beete, Hühner, Bienen, Meerschweinchen, Wachteln, Igel und Kaninchen.

ECHTE WELTBÜRGER

A World Class for a New Generation

Um echte Weltbürger zu werden, die nachhaltig umweltbewusst handeln, ist es wichtig zu erkennen, dass wir alle miteinander verbunden sind und dass sich unsere Handlungen unabhängig von der geografischen Entfernung gegenseitig beeinflussen. Zu den UN-Nachhaltigkeitszielen (SDG) hat Theia International das hybride Bildungsprojekt ECHTE WELTBÜRGER für Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen entwickelt. Erstmals werden sozial-emotionales Lernen mit umwelt- und politischer Bildung in einem internationalen Kontext verbunden. Geführt werden die unterrichtsbegleitenden Workshops digital wie real auf Englisch von Experten aus verschiedenen Ländern. Die persönlichen Erfahrungen helfen den Schülern, globale Zusammenhänge zu verstehen und über ihr eigenes Handeln zu reflektieren. Begleitend zu den SDG-Themen bekommen sie Einblicke in neue Berufswelten und die Chance, sich aktiv in internationalen Projekten an der Seite von THEIA-Facilitern einzusetzen.

Bildungshelden

lerne anders. sei anders.

Die gemeinnützige GmbH (in Gründung) Bildungshelden richtet sich an Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen und bildungsfernen Haushalten. Aufgrund ihrer sozialen Herkunft können die meisten dieser Kinder und Jugendlichen nicht mit Unterstützung seitens ihres Elternhauses rechnen. Wie diverse Studien bereits darlegen, werden sie in der Schule aber auch bei der Teilhabe in der Gesellschaft benachteiligt. Die Corona-Krise hat die Situation dramatisch verschärft. Die Lerndefizite weiten sich stärker aus und der Rückstand hinter den Mitschülern wird immer größer.

Mit dem Konzept der Bildungshelden unterstützen wir Kinder aus einkommensschwachen- und bildungsfernen Haushalten bei ihrem persönlichen und schulischen Erfolg. Diese werden von einem ehrenamtlichen Lerncoach, in der Regel Absolvent oder Student, begleitet und unterstützt. Die Lerncoaches unterstützen die Schülerinnen und Schüler nicht nur inhaltlich, sondern begleiten sie auf ihrem Weg zum Ziel.

FairFolgen

BeWegt in Richtung Zukunft

Die Rolle der Nachhaltigkeit kommt in den meisten Schulen und im Unterricht noch immer viel zu kurz. Gleichzeitig gewinnt das Thema eine immer größere gesellschaftliche Bedeutung.
Um Lehrkräften eine Möglichkeit zu geben, Nachhaltigkeit einfach in den Unterricht einzuarbeiten, soll eine Stadtrallye für Schüler*innen entwickelt werden, bei der in spielerischer Form verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit behandelt und die Teilnehmenden für die Komplexität ihrer eigenen nachhaltigen Handlungen und deren Auswirkungen langfristig sensibilisiert werden.

Herausforderung einfach machen

Potentialentfaltung durch Lernen im Leben

Ob Kanutour, plastikfrei leben oder ein eigenes Buch schreiben. Schüler*innen stellen sich einer selbstgewählten Herausforderung u. machen auf diese Weise eine intensive u. einzigartige Erfahrung! Die Projekte werden eigenständig entwickelt, geplant und durchgeführt. Über einen Zeitraum von ca. 6 Monaten bereiten Schüler*innen ihr Projekt vor, indem sie sich mit ihren Träumen, Wünschen u. Stärken auseinandersetzen u. herausfinden, was sie wirklich wollen. Eine Herausforderung ist kein kurzfristiges Event, sondern ein Projekt, das Selbstwirksamkeit ermöglicht. Schüler*innen lernen, eigene Ziele zu entwickeln u. meistern ihre Herausforderung in Teams von ca. 5 Schüler*innen über einen Zeitraum von 10-17 Tagen. Dabei entwickeln sie Teamkompetenz, Empathie und zukunftsrelevante Soft-Skills. Während und nach dem Projekt wird Erlebtes mit professionellen Begleiter*innen und Coaches reflektiert, um eigene Stärken für eine fundierte Berufswahl zu entdecken.

Heartbeat Akademie

"Verändere das Leben der Jugend und du veränderst den Lauf der Welt"

Die gemeinnützige Heartbeat Edutainment UG ist ein Social Startup aus Frankfurt, das Kunst- und Musikprojekte mit Elementen des Hip-Hops für Kinder und Jugendliche umsetzt. Diese Projekte fördern bundesweit die Inklusion, Integration, Kultur- und Demokratiebildung für Kinder aller sozialen Schichten, Nationen, Religionen und individuellen Voraussetzungen. Durch die interaktiven Projekte werden auf spielerische und kreative Weise soziale Benachteiligungen abgebaut. Heartbeat setzt aufsuchende Sozialarbeit mit dem eigens entwickelten Heartbeat Bus, Europas erstem mobilen und begehbaren Foto-, Film- und Tonstudio, um. Mithilfe des Heartbeat Busses werden Musikstücke und -videos produziert sowie andere Kunstprojekte realisiert, die Kindern und Jugendlichen einen Raum zum Selbstausdruck und zur Selbstentfaltung bieten. Die innovativen Bildungsprojekte sind leicht zugänglich für Kinder und Jugendliche und vermitteln ihnen klare Werte wie Frieden, Einheit, Respekt, Toleranz und Liebe.

stayschool

As one we learn!

Die barrierearme und mehrsprachige Nachhilfe-Plattform "stayschool.de" richtet sich bundesweit an Kinder und Jugendliche aus erschwerten Lebenslagen, die Unterstützung beim Homeschooling benötigen. Bildungsbenachteiligung ist ein Thema, das bereits vor Corona brisant war, es danach bleiben wird und in der aktuellen Krise nochmals verschärft wurde. Gründe hierfür sind u.a. fehlender Support in den Elternhäusern, mangelnde technische Ausstattung, Sprachbarrieren etc. Freiwillige Helfer und Schüler können ganz einfach über die Plattform, ohne den Austausch persönlicher Daten, mittels Videochat zur Nachhilfe zusammenfinden. Der Fokus der Seite liegt vor allem auf dem Kinderschutz, weshalb es eine Notfallnummer gibt und mit bestehenden Schutzprojekten kooperiert wird. Für die Freiwilligen gilt: Jeder kann helfen! Dafür wird eigens ein Helfer-Support angeboten. Dies entspricht dem Gesamtkonzept der Seite: As one we learn! Schüler, Helfer und die Projektbetreiber lernen alle etwas dazu.

Hacker School

Hack the world a better place!

Die Hacker School begeistert seit 2014 Kinder und Jugendliche unter Einbezug des ehrenamtlichen Engagements von Wirtschaftsunternehmen für das Programmieren und für IT: an Wochenenden können Kids zwischen 11-18 Jahren kleine Projekte in Unternehmen mit den dortigen IT-SpezialistInnen erarbeiten, um digitale Kompetenzen zu entdecken und IT-Berufsbilder kennenzulernen. Damit werden junge Menschen unterstützt, durch digitale Mündigkeit ihre eigene (digitale) Zukunft zu verstehen und mitzugestalten sowie den Fachkräftemangel in diesem Bereich abmildern.
Das praktische Erlebnis des Programmierens bestärkt die jungen Menschen, an sich selbst und die eigenen Fähigkeiten zu glauben. Dies wird auch immer wieder verstärkt bei Mädchen und Teilnehmenden aus sozioökonomisch schwächeren Umfeldern sichtbar - beides Zielgruppen, die aufgrund gesellschaftlicher Prozesse kaum bis wenig in Berührung mit dem Berufsfeld IT und der eigenen Weiterentwicklung in diese Richtung kommen.

ichbinhier e.V.

Gemeinsam gegen Hass und für eine bessere Diskussionskultur im Netz

#ichbinhier ist die größte Counter-Speech-Initiative Deutschlands. 45.000 Gruppenmitglieder schreiben täglich sachliche, konstruktive und menschenfreundliche Kommentare auf Facebook, um so den pauschalisierenden, abwertenden und aggressiven Stimmen in den Kommentarspalten etwas entgegenzusetzen. Um noch mehr Menschen zu digitaler Zivilcourage zu befähigen, bietet der ichbinhier e.V. offline und online Schulungsformate an.

Der Verein klärt auf über die Ursachen von Hassrede, ihre Verbreitung und ihre Auswirkungen. Er unterstützt Menschen und Institutionen in allen Bereichen der Gesellschaft darin, sich gegen digitale Angriffe zu wappnen und Gegenrede zu betreiben. Der Verein wirbt für gelebte Demokratie durch konstruktiven Diskurs.

Das Projekt ichbinhier@school richtet sich mit Offline- und Online-Trainings für digitale Zivilcourage speziell an Schülerinnen und Schüler der Klassen 10-13.

Aelius Förderwerk e. V.

Für faire Bildungschancen.

Das Aelius Förderwerk e. V. ist eine gemeinnützige Initiative zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus sozioökonomisch benachteiligten Haushalten auf ihrem Bildungsweg. Das Angebot setzt sich aus dem ideellen Förderprogramm (IFP), einem vielfältigen Workshop-Angebot, dem Mentoring-Programm „Dialog Chancen”, das generationenübergreifend Menschen verbindet, sowie dem Online-Beratungsangebot zusammen. Die Vision ist es, einen nachhaltigen Beitrag zu fairen Bildungschancen in Deutschland zu leisten.

Seiten