Kinder

Drensteinfurter Sonnenstrahl e.V.

Wie in den Jahren 2009, 2010, 2011 sollen auch im Jahre 2013 120 Kinder (gesunde und Kinder mit Behinderung, Kinder aus sozialschwachen Familien) in diesem Projekt eine Woche lang gemeinsam im Team ihre Fähigkeiten ausprobieren, ihr Selbstvertrauen stärken, ihre Schwächen und Ängste überwinden und dadurch die Chance bekommen, einen weiteren Schritt im Leben für ihre kleine Persönlichkeit zu tun. Sie lernen den Umgang mit behinderten Kindern, sie zu akzeptieren auch zu erkennen, welche Fähigkeiten diese Kinder haben und wie auch hier gemeinsam Spaß gewonnen werden kann. Die Kinder bauen „Wände“ ab, finden Vertrauen zu einander und erlernen gegenseitige Achtung.

Geschwister Treff

Das Ziel des Projekts ist der Aufbau eines Geschwister Treffs für Geschwister von Menschen mit Behinderung. Diese erfahren in den Familien häufig weniger Aufmerksamkeit und Zuwendung als ihre Geschwister mit Behinderung. Darüber hinaus werden sie schon früh in die alltäglichen Pflege- und Betreuungsabläufe eingebunden und müssen mehr Verantwortung übernehmen als gleichaltrige Kinder und Jugendliche. Der Geschwister Treff schafft ein umfassendes ressourcenorientiertes Angebot, das die Geschwister in den Mittelpunkt stellt, sie stärkt und unterstützt. Zur Zeit setzt sich das Angebot zusammen aus den Geschwister-Tagen und dem Erlebniswochenende, in denen gemeinsam Freizeit gestaltet und erlebt wird, den themenorientierten Geschwister-Workshops, in denen die Geschwister gemeinsam an der Umsetzung eines Projektes arbeiten, und den Geschwister-Seminaren, in denen die Situation in den Familien thematisiert und konstruktiv bearbeitet wird.

Active Kids

„Active Kids“ ist ein Projekt, dass Kindern und Jugendlichen sowie ihren Eltern eine Plattform bietet, ein geeignetes Sportangebot in ihrer Umgebung zu finden und dies auszuprobieren. Unter dem Motto "Raus aus der Langeweile" ist es das Ziel, Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen und ihnen die Vorteile des Vereinssports aufzuzeigen. Gesteuert wird das ganze Projekt über eine Website auf der man durch Eingabe des Standortes, Alter und Geschlecht des Kindes sowie den Wochentag eine gefilterte Übersicht aller Sportprogramme bekommt. Da Kinder oft unentschlossen sind, welcher Sport für sie am Besten ist, bietet Active Kids ein Schnupperangebot an. 6 Monate können Kinder und Jugendliche maximal 3 verschiedene Sportangebote in unterschiedlichen Vereinen ausprobieren, ohne sich verbindlich in einem Verein anzumelden.

MENTOR - Die Leselernhelfer HAMBURG e.V.

Immer mehr Kinder haben Schwierigkeiten beim Lesen und Verstehen von Texten. Hier setzt „MENTOR – Die Leselernhelfer HAMBURG“ an und vermittelt ehrenamtliche Mentoren an Kinder, um bei ihnen die Lust am Lesen zu wecken: Ein Mentor und ein Lesekind treffen sich freiwillig einmal in der Woche zu einer gemeinsamen Lesestunde, und das mindestens für die Dauer von einem Jahr. Zurzeit treffen sich in ganz Hamburg wöchentlich 735 Lesetandems.

Lesewelt Ortenau e.V.

„Kinder für das Lesen begeistern" - das ist seit 2005 das Ziel des gemeinnützigen Vereins Lesewelt Ortenau e.V. Heute engagieren sich mehr als 80 Vorleser in Kindergärten, Schulen und Bibliotheken und lesen Kindern spannende Geschichten vor. Über 25.000 Mädchen und Jungen lauschten bisher unseren Vorlesern. Lesewelt Ortenau e.V. ist das einzigartige Netzwerk für Vorlesen und Leseförderung im Ortenaukreis, dem flächenmäßig größten Landkreis Baden-Württembergs. Damit immer mehr Kinder die Freude am Lesen entdecken, hat der Verein eine breite Palette von Angeboten zur Leseförderung entwickelt, wie z.B. Kinder-Lese-Feste, Vorlesestunden mit blinden Vorlesern, Lese-Partys, Junior-Vorlesekurse und die jugendlichen Spielplatz-Vorleser. Buchtipps und Fortbildungen runden das Angebot ab.

Ehrenamt für Familien (EFa) - Bildungspaten

EFa- Bildungspatenschaften ist ein Konzept zur Stärkung ehrenamtlichen Engagements im Bereich der Bildungsförderung. Es handelt sich um den Ausbau eines bereits bestehenden Patensystems, das Eltern und ihren Kindern zugute kommt. Familien und ihre Kinder, insbesondere aus bildungsfernen oder sozial benachteiligten Verhältnissen, sollen frühzeitig erreicht werden, um zeitnah Weichen zu stellen für eine erfolgreiche Bildungskarriere. Hierbei geht es um Bildung im engeren Sinn, also um alles was mit Schule, Vorschule und Kita zu tun hat. Lernpaten sind ganz besonders als Hausaufgabenhelfer und zur Nachhilfe gefragt, sie spenden Trost, machen Mut und stehen Kindern und Eltern mit Rat und Tat zur Seite. Eine zunehmende Gruppe der Kinder in der Region Marzahn-Hellersdorf stammt aus Familien mit einem eher geringen Bildungsniveau und leider auch bestehender Bildungsferne. Ziel des ehrenamtlichen Engagements ist die Verbesserung der Chancen für die Kinder, um Ihnen so eine bessere Perspektive für die Zukunft zu eröffnen.

Ago - Kreativcamp

Kinder und Jugendliche haben heutzutage sehr wenig Möglichkeiten sich auszuleben. Durch den Einsatz modernster Medien verlernen die Kinder den praktischen Bezug zur Natur und zu handwerklichen Fähigkeiten. Diese werden aber für die späteren Erfahrungen und Kompetenzen benötigt. Um den erhöhten Medienkonsum von Jugendlichen zu begegnen hat der Ago e.V. seit April 2012 ein Kreativcamp in Hubertshofen ins Leben gerufen. Ziel dieses Camps ist die Heranführung von Kindern und Jugendlichen unter Einbeziehung der Eltern als Gesamtsystem, um nicht nur die Kinder sondern die gesamte Familie an Themen wie Natur – Umwelt – Ökologie heranzuführen. Das für den Aufbau des Camps benötigte Areal ist vorhanden.

kein Abseits! e.V.

Kein Abseits! richtet sich an Mädchen der 5. und 6. Klasse und verbindet Freizeit, Bildung und Berufsorientierung. Für ein Schuljahr haben die Schülerinnen die Möglichkeit, im Team zu agieren und positive Vorbilder kennenzulernen: Beim Fußballspielen in einer AG einmal wöchentlich trainiert von Fußballspielerinnen aus Berliner Vereinen mit Erzählrunden am Ende des Trainings nach dem Motto „miteinander statt übereinander reden“. Beim personalisierten 1:1 Lernmentoring durch engagierte Studentinnen. Die Studentinnen (Lernmentorinnen) werden geschult und betreut und fördern die Schülerinnen (Lernmentees) bei der Interessensentwicklung, bei der Selbständigkeit des Lernens und dem sichereren Umgang mit der Bildungssprache. Oder bei der regelmäßigen Vorstellung von Berufsbildern durch Berufsvertreterinnen. Die Mädchen interviewen berufstätige Frauen nach spannenden Methoden aus dem Life-/Work-Planning-Verfahren und gestalten zusammen mit ihrer Lernmentorin einen „Ausgehtag“.

tellerlein deck dich e.V.

„tellerlein deck dich“ hilft bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Chemnitz, eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit am Tag zu bekommen. Zuerst decken wir Teller mit Kunst, um anschließend durch deren Versteigerung die Teller mit Essen decken zu können. Dabei geht unser Anspruch weit über eine Suppenküche hinaus. Wir zeigen den Kindern, wo das Essen herkommt, wie es zubereitet wird und warum man bei der gemeinsamen Zubereitung einfach mehr Spaß hat. Dafür sorgen nicht nur unsere begehrten Kochwochenenden mit Kindern und Eltern, sondern auch die große Teddybärklinik mit über 650 Teilnehmern sowie unsere Kochlesung, in der ein Autor sein Kochbuch vorstellt und anschließend mit mehr als 50 Kindern ein kleines Menü zubereitet.

Tanzen macht Kinderfüße glücklich

Unter dem Motto „Tanzen macht Kinderfüße glücklich“ trainiert im Sportheim des FC Trieb in Lichtenfels-Trieb, Karolinenstraße 27, die Trainerin Carolin Jahn in drei altersgerechten Tanzgruppen jeden zweiten Donnerstagnachmittag von 15:00 bis 18:00 Uhr die Kinder- und Jugendtanzgruppe für tanzbegeisterte Kinder im Alter von 3 bis 14 Jahren. In der Übungsstunde wird zusammen mit anderen ausgepowert, getanzt, konzentriert und entspannt. Damit wird dem Schulstress entgegengewirkt und eine gute Ausgeglichenheit und Aufmerksamkeit, schon bei kleineren Kindern, erreicht. Es kann immer wieder festgestellt werden, dass dadurch aus lärmenden Kindern kommunikationsfähige, sozial eingestellte junge Mitglieder unserer Gesellschaft werden. Die Kinder sind mit viel Spaß und Freude dabei und die Eltern vom Ablauf der Übungsstunden begeistert. Das zeigt auch der stetige Zuspruch, den diese Übungsstunden erfahren.

Seiten