Menschen mit Migrationshintergrund

Interkulturelles Konversationscafé

Die Zielsetzung des Interkulturellen Konversationscafés besteht darin, die Integration von Migranten in Leipzig lebendig werden zu lassen. Trotz vielfältiger Initiativen von Stadt, Integrationsvereinen und Privatpersonen gibt es bislang eher bescheidene Integrationsangebote und Treffpunkte für Migranten und Nicht-Migranten, die an einem Austausch interessiert sind. Aus diesem Grund entstand die Idee, ein Interkulturelles Konversationscafé für Leipzig ins Leben zu rufen. Es sollte ein Ort geschaffen werden, an dem sich Menschen nicht nur ein- oder zweimal im Monat, sondern an jedem Tag gut aufgenommen fühlen. Innerhalb des Konzeptes nimmt der Erwerb und die Vertiefung der deutschen Sprache eine herausragende Stellung ein, da ein aktives gesellschaftliches Leben in Deutschland ohne gute Deutsch-Kompetenzen leider kaum möglich ist.

Kinder und Jugendkulturhaus "Traumhaus"

„Orientierung geben, Toleranz leben, Innovation fördern„ - Das Kinder- und Jugendkulturhaus „Traumhaus“ bietet Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern die Möglichkeit, unabhängig von ihrem sozialen, finanziellen oder kulturellen Hintergrund im gemeinsamen Handeln Vorurteile, Berührungsängste und Barrieren abzubauen und sich so positiv, selbstbewusst und selbstbestimmt mit ihrer Umwelt auseinanderzusetzen. Sprache ist der Schlüssel für eine gelingende Integration. Sie dient aber keinem Selbstzweck, sondern ist das Werkzeug des gemeinsamen Miteinanders. Gerade Jugendliche mit Migrationhintergrund brauchen einen geschützten Raum um ihre Deutschkenntnisse im gemeinsamen Handeln mit deutschen Jugendlichen unabhängig von schulischen Regularien auszuprobieren, zu erweitern und zu verbessern. Dieser Raum muss sich an den Bedürfnissen der Jugendlichen orientieren.

O.N.E. One Nation Experience

Die soziale Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gelungene Integration. Voraussetzung für diese Teilnahme ist neben dem Erwerb der deutschen Sprache und wirtschaftlicher Integration die Bildung eines Bewusstseins, ein anerkannter Teil der deutschen Gesellschaft zu sein. Während die ersten Komponenten durch gezielte Förderung möglich sind, ist letzteres nur durch einen offenen Umgang der Mehrheitsgesellschaft gegenüber Migranten und dem eigenen Engagement von Migranten, sich und ihre Potenziale in die Gesellschaft einzubringen, möglich. Es ist entscheidend, dass die Migrantencommunities ihre Potenziale selbst aktivieren und in der Gesamtgesellschaft sichtbar einsetzen. O.N.E. möchte den Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements erhöhen und insbesondere junge Migranten für eine ehrenamtliche Tätigkeit in den in den verschiedensten gesellschaftlichen Strukturen gewinnen.

Seiten