Datenschutzinformation

Allgemeine Grundsätze

Der startsocial e.V. („startsocial“) legt Wert auf den Schutz personenbezogener Daten. Etwaige Web-Aktivitäten von startsocial erfolgen auf der Grundlage der Vorgaben der Europäischen Union. Darüber hinaus beachtet startsocial die Gesetze zum Datenschutz und zur Datensicherheit der Bundesrepublik Deutschland. Diese Datenschutzerklärung gibt Ihnen Auskunft darüber, wie startsocial mit Informationen umgeht, die während Ihres Besuches auf unserer Website erhoben werden.

Personenbezogene Daten sind gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, wie zum Beispiel Name und E-Mail-Adresse. 

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Damit wir unsere Dienstleistungen aber tatsächlich erbringen können, benötigen wir ggf. Ihre personenbezogenen Daten (z. B. Name, Anschrift, oder E-Mail-Adresse). Dies gilt beispielsweise für die Zusendung von Informationsmaterial, für die Beantwortung individueller Anfragen und für die Wahrnehmung unserer sonstigen Aufgaben. Die Datenerhebung erfolgt, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Die erhobenen Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Die Mitarbeitenden von startsocial sind zur Vertraulichkeit verpflichtet.

Wenn Sie uns Anfragen, Bewerbungen oder anderweitige Informationen über unsere Online-Formulare zukommen lassen, erheben und speichern wir Ihre persönlichen Daten nur, soweit es für die Durchführung des jeweiligen Prozesses oder der jeweiligen Aufgabe und für die Erbringung etwaiger Leistungen durch uns notwendig ist. Dazu kann es im Einzelfall erforderlich sein, Ihre persönlichen Daten an Unternehmen oder Dritte, die wir zur Bearbeitung des Bewerberprozesses einsetzen, weiterzugeben. Näheres erfahren Sie in den folgenden einzelnen Ausführungen. Falls wir eine der beschriebenen oder sonstigen Handlungen vornehmen und dabei Ihre personenbezogenen Daten erheben, speichern oder weitergeben, werden wir Sie an der entsprechenden Stelle unserer Internetseite um Ihre ausdrückliche Einwilligung bitten.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur an Dienstleister von startsocial, die in unserem Auftrag tätig werden. Diese Dienstleister sind zuvor auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden. Eine sonstige Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Nach vollständiger Projektabwicklung werden Ihre Daten gesperrt und nach Ablauf der einschlägigen steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen oder wenn keine anderen nationalen oder unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen und sonstigen Vorschriften entgegenstehen, gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich einer darüberhinausgehenden Datenverwendung zugestimmt haben.

 

1. Angaben, die Sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses machen

Wenn Sie sich bei startsocial als Projekt um ein Beratungsstipendium oder als Unterstützer (Juror oder Coach) bewerben, erheben und speichern wir bestimmte personenbezogene Daten (Name, E-Mail, Telefonnummer und Anschrift), die wir zur Durchführung der Projektförderung benötigen. Die erhobenen Daten unterscheiden sich dabei je nachdem, ob Sie sich als Projekt oder als Unterstützer bewerben.

Im Falle einer Bewerbung als Projekt handelt es sich im Wesentlichen um allgemeine Projektdaten (Name, E-Mail, Telefonnummer, Anschrift, Beratungsstandort, Sitz des Projekts, Schwerpunktthema und Zielgruppe, Webseiten- und Social-Media-Links, Anzahl der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden, Träger, Gemeinnützigkeit, Organisationsform, Stand der Organisationsentwicklung, Gründungsdatum, Beratungsbedarf, weitere Beratungsförderung) und um das Projektkonzept (Ansatz, Zielgruppe, Wirkung, Umfeld, Übertragbarkeit, Projektstruktur, Personal/Team, kurz- und mittelfristige Planung, langfristige Planung sowie Kommunikation- und Öffentlichkeitsarbeit). Auch das Ausfüllen eines Projekt-Finanzplans in Form einer einfachen Einnahmen- und Ausgabenübersicht zur Bewerbung.

Wenn Sie sich als Unterstützer bewerben, dann beziehen sich die erhobenen Daten auf Ihre Kontaktdaten (Name, E-Mail, Telefonnummer und Anschrift), Ihre Qualifikation zur Erfüllung Ihrer Aufgabe als Juror und/oder Coach (Ausbildung/Studium, Berufserfahrung, Zusatzqualifikationen, berufliche und persönliche Stärken, bisheriges freiwilliges Engagement und Beratungserfahrung, Motivation) sowie auf Ihre Beratungswünsche (Projektthema und -Zielgruppe, Reisebereitschaft).

Die von uns erhobenen Daten werden in unserer SQL-Datenbank gespeichert, die in einem Rechenzentrum in Deutschland bei 1&1 Internet SE, Montabaur liegen.

 

2. Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung

Sofern Sie sich als Projekt bewerben, verarbeiten und nutzen wir die von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses an uns übermittelten Daten zu den folgenden Zwecken und in dem zur Erreichung dieser Zwecke erforderlichen Umfang:

  • Zur Begutachtung und Bewertung Ihres Projektes durch startsocial im Rahmen der Entscheidungsfindung, ob Ihr Projekt eine Projektförderung erhält.

  • Sofern Ihre Bewerbung akzeptiert wird, zur Durchführung der Projektförderung und -begleitung durch startsocial-Juroren, startsocial-Coaches und startsocial.

  • Nach Abschluss der Projektförderung bei einer erfolgreichen Bewerbung sowie nach Abschluss einer erfolglosen Bewerbung werden Ihre Daten noch zu internen Dokumentationszwecken und ggf. zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen aufbewahrt.

Sofern Sie sich als Unterstützer bewerben und ein Unterstützerprofil anlegen, verarbeiten und nutzen wir die von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses an uns übermittelten Daten zu den folgenden Zwecken und in dem zur Erreichung dieser Zwecke erforderlichen Umfang:

  • Zur Begutachtung und Bewertung Ihres Profils im Rahmen der Entscheidungsfindung, ob Sie als Juror und/oder Coach geeignet sind,

  • zur Durchführung der Projektförderung und –begleitung als Juror oder als Coach durch startsocial.

  • Nach Beendigung Ihrer Tätigkeit als Juror oder Coach werden Ihre Daten noch zu internen Dokumentationszwecken und ggf. zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen aufbewahrt.

Ob Sie als Juror geeignet sind, ergibt sich i.d.R. im Nachgang Ihres Engagements aus der Qualität Ihres Jurorenfeedbacks. Ob Sie als Coach geeignet sind, ergibt sich i.d.R. im Nachgang Ihres Engagements aus den Rückmeldungen des von Ihnen gecoachten Projekts, Ihrem Co-Coach und/oder Ihrer eigenen Einschätzung.

Im Rahmen der Wettbewerbsdokumentation veröffentlichen wir auf unserer Website eine Beschreibung des jeweiligen Stipendiatenprojekts (Kurzbeschreibung, Thema, Zielgruppe, Vereinssitz) sowie, wenn vorhanden, die dazugehörigen Internetlinks.

Im Rahmen der Projektförderung werden alle zugelassenen Projektbewerbungen nach dem Zufallsprinzip an startsocial-Juroren weitergereicht. Diese haben Einblick in die Projektdaten, das Projektkonzept und den Finanzplan. Kontaktdaten der Bewerber (Ansprechperson, Projekt-E-Mail, Telefonnummern und Postanschrift) werden nicht weitergegeben.

Bewerbungen von Projekten, die ein Coaching erhalten, werden durch startsocial an die zugeteilten Coaches weitergegeben. Die Coaches erhalten ebenso ausgewählte Kontaktdaten (Ansprechperson, Projekt-E-Mail und Telefonnummern) sowie die Kontaktdaten Ihres Co-Coaches (Name, E-Mail und Telefonnummern). Im Rahmen der Projektförderung erhalten die Projekte die Kontaktdaten der zugeteilten Coaches (Name, E-Mail und Telefonnummern).

In einer zweiten Juryphase werden Juroren nach dem Zufallsprinzip die Abschlussberichte, Projektpläne, freiwillig eingereichtes und zusätzliches Anschauungsmaterial der Stipendiatenprojekte zur Verfügung gestellt.

Der startsocial-Beirat erhält zu den oben genannten Projektunterlagen der Bundesauswahl auch die anonymisierten Jurorenfeedbacks der Bundesauswahl. Auf Basis der Dokumente ermittelt der startsocial-Beirat die Bundespreisträger. Die startsocial-Juroren, Coaches und der Beirat werden aufgefordert, die ihnen durch startsocial elektronisch übermittelten Projektdaten und die ausgehändigten Unterlagen zu löschen bzw. zu vernichten und dies in geeigneter Form zu dokumentieren.

Die Kontaktdaten der Projekte und Coaches der Bundesauswahl und ggf. ausgewählter Juroren (Name und Anschrift) werden zum Zweck der Bundespreisverleihung an das Bundeskanzleramt übermittelt.

 

3. Weitergabe der Bewerbungsdaten und Zugriff durch Dritte

Wenn Sie sich als Projekt bewerben, dann können unsere Juroren auf die Inhalte dieser Bewerbung online per Login zugreifen. Jeder Juror kann dabei die Daten zu den ihm zugewiesenen Projekten einsehen (Ausnahmen siehe unter Ziffer 2). Darüber hinaus haben auch interne Mitarbeiter von startsocial Zugriff, sofern dies für die Erledigung ihrer Aufgaben zu den unter Ziffer 2 genannten Zwecken erforderlich ist.

Auf die Inhalte des Unterstützerprofils haben nur interne Mitarbeiter von startsocial Zugriff, sofern dies für die Erledigung ihrer Aufgaben zu den unter Ziffer 2 genannten Zwecken erforderlich ist.

Zudem haben Honorarkräfte bzw. (ehrenamtliche) Lektoren Zugriff auf anonymisierte Jurorenfeedbacks.

Darüber hinaus geben wir personenbezogene Daten nur nach Ihrer entsprechenden Einwilligung an Dritte heraus, oder soweit wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.

 

4. Facebook Plugins

Auf unseren Seiten sind Plug-Ins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plug-Ins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir”) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plug-Ins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Durch ein erstmaliges Anklicken des „Like-Buttons“ wird dieser aktiviert und erst beim zweiten Klicken erfolgt eine Datenübertragung. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook “Like-Button” anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, werden die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Facebook-Profil verlinkt. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Facebook speichert diese Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese in der Regel für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt für eingeloggte wie nicht eingeloggte Nutzer gleichermaßen. startsocial hat keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung von Facebook und auch keine umfassende Kenntnis vom Umfang oder Zweck der Datenerhebung sowie der Speicherfristen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter https://de-de.facebook.com/policy.php. Dort sind auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre sowie zur Einschränkung der Datenerhebung und Datenverarbeitung durch Facebook verfügbar.

Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/. Informationen speziell zu Facebook Social Plugins erhalten Sie unter http://www.facebook.com/help/social-plugins.

Wenn Sie nicht wünschen, dass über unsere Webseiten Daten an einen Plattformanbieter übermittelt werden, müssen Sie Plugins in Ihrem Webbrowser deaktivieren bzw. mit einem Add-On für Ihren Browser blockieren, z.B. dem „Facebook-Blocker“. Wenn Sie eine Verknüpfung mit einem ggf. bestehenden Nutzerkonto vermeiden wollen, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch auf unserer Webseite dort ausloggen.

 

5. Allgemeine Nutzung von Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs, spätestens aber 30 Tage nach Ihrem letzten Besuch, automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. 

Die Verwendung von Cookies für die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

6. E-Mail-Benachrichtigung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich per E-Mail für eine E-Mail-Benachrichtigung zum Start des neuen Wettbewerbs vormerken zu lassen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, werden wir Ihre E-Mail-Adresse zu diesem Zweck speichern und verwenden. Sie können sich für die E-Mail-Benachrichtigung jederzeit wieder abmelden. Ihre E-Mail-Adresse wird dann von uns gelöscht. Zum Abmelden können Sie uns einfach eine E-Mail an info@startsocial.de zusenden.

Sofern Sie sich als Projekt bewerben, werden wir Ihnen mit Ihrer Einwilligung an die in Ihrer Bewerbung angegebene E-Mail-Adresse regelmäßig Informationen über relevante Entwicklungen und Aktivitäten im startsocial-Wettbewerb zusenden. Zu diesem Zweck speichert startsocial Ihre E-Mail-Adresse auch über das Ende der Abwicklung Ihrer Bewerbung bzw. der Förderung hinaus (Alumniverteiler). Eine Übermittlung Ihrer E-Mail-Adresse an andere Unternehmen durch startsocial erfolgt nicht.

Sofern Sie sich als Unterstützer registrieren, werden wir Sie per Mail über wettbewerbsrelevante Informationen auf dem Laufenden halten (z.B. Beginn einer neuen Wettbewerbsrunde, Engagementmöglichkeiten für Unterstützer).

Sofern Sie im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung eine Einwilligung in bestimmte Arten der Datenverarbeitung geben, so ist die jeweilige Einwilligung freiwillig und die Nichterteilung hat keinen Einfluss auf die Erfolgsaussichten der Bewerbung. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber startsocial mit einer kurzen Mitteilung widerrufen werden. Die Kontaktdaten von startsocial sind auf der Impressumsseite der startsocial Webseite (https://startsocial.de) zu finden.

 

7. Google Analytics

Wir verwenden Google Analytics, um die Website-Nutzung zu analysieren. Die daraus gewonnenen Daten werden genutzt, um unsere Website sowie Werbemaßnahmen zu optimieren.

Google Analytics ist ein Webanalysedienst, der von Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States) betrieben und bereitgestellt wird. Google verarbeitet die Daten zur Website-Nutzung in unserem Auftrag und verpflichtet sich vertraglich zu Maßnahmen, um die Vertraulichkeit der verarbeiteten Daten zu gewährleisten.

Während Ihres Website-Besuchs werden u.a. folgende Daten aufgezeichnet:

Aufgerufene Seiten, Bestellungen inkl. des Umsatzes und der bestellten Produkte, Ihr Verhalten auf den Seiten (beispielsweise Klicks, Scroll-Verhalten und Verweildauer), Ihr ungefährer Standort (Land und Stadt), Ihre IP-Adresse (in gekürzter Form, sodass keine eindeutige Zuordnung möglich ist), technische Informationen wie Browser, Internetanbieter, Endgerät und Bildschirmauflösung, Herkunftsquelle Ihres Besuchs (d.h. über welche Website bzw. über welches Werbemittel Sie zu uns gekommen sind).

Diese Daten werden an einen Server von Google in den USA übertragen. Google beachtet dabei die Datenschutzbestimmungen des „EU-US Privacy Shield“-Abkommens.

Google Analytics speichert Cookies in Ihrem Webbrowser für die Dauer von zwei Jahren seit Ihrem letzten Besuch. Diese Cookies enthaltene eine zufallsgenerierte User-ID, mit der Sie bei zukünftigen Website-Besuchen wiedererkannt werden können. Die aufgezeichneten Daten werden zusammen mit der zufallsgenerierten User-ID gespeichert, was die Auswertung pseudonymer Nutzerprofile ermöglicht. Diese nutzerbezogenen Daten werden automatisch nach 14 Monaten gelöscht. Sonstige Daten bleiben in aggregierter Form unbefristet gespeichert.

Sollten Sie mit der Erfassung nicht einverstanden sein, können Sie diese mit der einmaligen Installation des Browser-Add-ons zur Deaktivierung von Google Analytics unterbinden.

 

8. Nutzung von YouTube

In unserem Online-Angebot sind Videos eingebunden, für deren Wiedergabe wir ein Plugin des von Google betriebenen Dienstes YouTube („YouTube“) nutzen. Betreiber des Dienstes ist die YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Internetseite unseres Online-Angebotes aufrufen, auf der ein Video eingebunden ist, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Server von YouTube mitgeteilt, welche Internetseiten unseres Online-Angebotes Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/, die auch für YouTube gilt.

Wir nutzen YouTube, damit wir Ihnen Videos zeigen und Ihnen so mehr über uns und unsere Leistungen vermitteln können; darin liegt gleichzeitig das berechtigte Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

9. Ihre Rechte im Rahmen der Datenerhebung und Datenverarbeitung

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber startsocial (im Folgenden „Verantwortlichen“) zu:

A. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1)      die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2)      die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3)      die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4)      die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5)      das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6)      das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7)      alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8)      das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

B. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

C. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)      wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)      die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3)      der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4)      wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

D. Recht auf Löschung

Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1)      Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2)      Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3)      Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4)      Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5)      Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6)      Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

E. Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1)      zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2)      zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3)      aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4)      für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5)      zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

F. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

G. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1)      die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2)      die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

H. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

I. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

J. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 

9. Links zu Webseiten anderer Anbieter

Unsere Webseiten können Querverweise ("Links") zum Internetangebot anderer Anbieter enthalten. Wir weisen darauf hin, dass wir für diese fremden Inhalte nicht verantwortlich sind, und dass sich unsere Datenschutzinformation ausschließlich auf die Webseiten von startsocial bezieht. Wir haben keinen Einfluss darauf und kontrollieren nicht, ob und wie Ihre Daten auf externen Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt werden und ob der externe Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhält. Sollten Sie der Ansicht sein, dass die verlinkten externen Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder sonst unangemessene Inhalte haben, so teilen Sie uns dies bitte mit.

 

10. Stand dieser Datenschutzinformation

Diese Datenschutzinformation hat den Stand vom 19. Juni 2018. Sollte diese Datenschutzerklärung geändert werden, wird auf die Änderung auf der Homepage und an anderen geeigneten Stellen hingewiesen werden.

*  *  *