Jurymitglied

Setzen Sie Ihre Kompetenzen für einen guten Zweck ein – flexibel und online!

Sie haben ein gutes Urteilsvermögen und Spaß an stärkenorientiertem, empathischem Formulieren? Sie möchten einen Beitrag zur Stärkung der Zivilgesellschaft leisten?
Dann werden Sie ehrenamtliches Jurymitglied bei startsocial!

Sie wirken mit Ihrem Engagement bei der Auswahl der 100 Stipendiaten oder der Top 25 (Bundesauswahl) mit. Mit Ihrer Berufserfahrung und Expertise geben Sie den Initiativen außerdem wertvolle Tipps zur Weiterentwicklung. Ihre ausformulierten Feedbacks sind ein enormer Gewinn für alle sozialen Initiativen. Diese Form des Engagements der Jurorinnen und Juroren ist in Deutschland einmalig. Nirgendwo sonst bekommen so viele soziale Initiativen direktes Feedback zu ihrer Organisation oder ihrer Projektidee.

Das Engagement der Bewerberinnen und Bewerber ist für mich immer wieder bewundernswert. Zudem gibt es soziale Initiativen, durch die ich Herausforderungen Einzelner oder der Gesellschaft kennenlerne, mit denen ich in meinem Alltag bisher nicht in Berührung gekommen bin. Ich freue mich sehr, wenn mein Feedback den Initiativen an der einen oder anderen Stelle hilft, ihre Ziele schneller oder mit geringerem Aufwand und höherem Nutzen zu erreichen. Diese ehrenamtliche Tätigkeit ist für mich absolut sinnstiftend.

Melanie Galda

startsocial-Jurorin

Was sollten Sie als Jurymitglied mitbringen?

Mindestens drei Jahre Berufserfahrung als Fach- oder Führungskraft

Gutes Urteilsvermögen, strukturierte Herangehensweise und analytische Fähigkeiten

Bereitschaft und Lust, sich in soziale Organisationen, Projekte und Ideen hineinzudenken

Spaß am Schreiben von konstruktiven und wertschätzenden Feedbacks

info icon

Zur Vorbereitung erhalten Sie ein Handbuch sowie weiteres Material mit Tipps und Anregungen zur Bewertung der sozialen Initiativen. Zudem bieten wir einen Online-Kick-off an.

info icon

Zu Beginn der Juryphase wird Ihnen im Zufallsprinzip die gewünschte Anzahl an Initiativen (mindestens drei) in unserem Online-Jurytool zugeteilt. Jede Ihrer Initiativen wird von mindestens zwei weiteren Jurymitgliedern begutachtet.

info icon

Im Online-Jurytool begutachten Sie dann die eingereichten Projektunterlagen und bewerten die sozialen Initiativen anhand vorgegebener Fragen. Diese Bewertung bildet die Grundlage für die Auswahl der 100 Stipendiaten und später für die 25 Initiativen der Bundesauswahl.

info icon

Zudem schreiben Sie ein ausformuliertes Feedback, das Stärken und Entwicklungspotenziale aufzeigt. Dieses Feedback nutzen die sozialen Initiativen für die Weiterentwicklung ihrer Organisationen, Projekte und Ideen – ganz unabhängig davon, ob sie ein Stipendium erhalten oder nicht.

Jurorinnen und Juroren können sich in zwei unterschiedlichen Wettbewerbsphasen engagieren und hierfür jederzeit vormerken lassen

Bewerbungsphase der sozialen Initiativen
Juryphase I
12. bis 26. Juli 2022

Zu Beginn einer Wettbewerbsrunde tragen Sie dazu bei, die 100 sozialen Initiativen auszuwählen, die ein Beratungsstipendium erhalten. Der Zeitaufwand für das Jurieren von drei Initiativen beträgt durchschnittlich ca. neun bis zwölf Stunden, die innerhalb der Juryphase I frei eingeteilt werden können. Planen Sie ca. ein bis zwei zusätzliche Stunden Vorbereitungszeit ein, wenn Sie das erste Mal teilnehmen.

Bekanntgabe der Stipendiaten
Beratungsphase (Stipendium)
Juryphase II
März 2023

Nach dem Abschluss der Beratungsphase tragen Sie dazu bei, die 25 herausragenden Initiativen des Jahrgangs auszuwählen. Diese werden im Rahmen einer Preisverleihung geehrt und dürfen dort auf einen von sieben Geldpreisen hoffen. Der Zeitaufwand für das Jurieren von drei Initiativen beträgt durchschnittlich ca. neun bis zwölf Stunden, die innerhalb der Juryphase II frei eingeteilt werden können. Planen Sie ca. ein bis zwei zusätzliche Stunden Vorbereitungszeit ein, wenn Sie das erste Mal teilnehmen.

Preisverleihung
Achtung Icon

Sie können in der Juryphase I bei der Auswahl der 100 Stipendiaten mitwirken und später dennoch Coach werden. Wenn Sie Coach sind, können Sie jedoch nicht im Anschluss in der Juryphase II bei der Auswahl der Top 25 mitwirken.

Ein Einblick in das Engagement unserer Jurymitglieder:

Wie kann ich als Jurymitglied aktiv werden?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann registrieren Sie sich jetzt und wir informieren Sie rechtzeitig über alle Engagementmöglichkeiten. So können Sie vor jeder Juryphase kurzfristig entscheiden, ob Sie aktiv werden möchten.

In unserem FAQ-Bereich finden Sie schon viele Antworten. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Ansprechpartner.

Ansprechpartner