Stipendium

Die viermonatige Beratung ist das Herzstück von startsocial.

Die Coaches werden handverlesen den Stipendiaten zugeordnet und beraten im Tandem mit einem weiteren Coach. Dadurch können unterschiedliche Themen bearbeitet werden und die jeweiligen Expertisen ergänzen sich. Während der Beratungsphase finden Veranstaltungen zur Weiterbildung und Vernetzung statt. Die vier Monate sind eine intensive Zeit, die alle Beteiligten inhaltlich und zeitlich fordert. Wir versprechen: Es lohnt sich!

Wir hätten nicht erwartet, dass das Feedback der Juroren und der intensive Austausch mit den Coaches uns in unserer Arbeit so sehr motivieren und fördern würden. Aber die Sicht von außen, das Hinterfragen unserer Ideen und Vorgehensweise haben alles nochmal auf den Prüfstand gestellt und ganz neue Perspektiven aufgezeigt. Wir hätten uns auch kein besseres Team von Coaches wünschen können. Erstaunlich und für uns sehr wertschätzend war die viele Zeit, die die Coaches sich für uns und unsere Meetings genommen haben. Es war jedes Mal ein intensiver Austausch und hat uns motiviert, zügig unseren gemeinsam erarbeiteten Weg fortzusetzen.

Gesa Stückmann

Prävention 2.0 e.V.

Die Beratungsphase war für unsere Initiative ein Hauptgewinn, wir konnten gemeinsam mit unseren Coaches eine effiziente Strategie für die Zukunft entwickeln. Dabei war die Sicht von außen ein entscheidender Baustein. Die regelmäßigen Meetings und der Austausch im Team waren stets konstruktiv. Wir sind stolz, im startsocial-Netzwerk dabei sein zu dürfen, und sehen das Ende des Stipendiums als Start für eine weitere aktive Zusammenarbeit.

David Wiedemann

Ehrenamts-Stammtisch Stadt Römhild

Es war eine lange, anstrengende Zeit. Dabei war es jedoch ein sehr produktives Erlebnis! startsocial hat uns grandiose Coaches zugewiesen. Ein echter Glücksfall. Anfänglich wusste man nicht, wohin die Reise geht. Nach vier Monaten haben wir Ergebnisse und Erfahrungen gesammelt, von denen wir die nächsten Jahre zehren können. Es wurde zum Ende alles rund und erschloss sich. Eine neue Sichtweise auf unsere Arbeit zu erhalten, war enorm wichtig und richtig. Die Ergebnisse sind für uns ein Schatz geworden.

Cathrin Zeller

Wir in Wetter e.V.

info icon
Individuelles Matching

Wir ordnen unsere ehrenamtlichen Coaches persönlich, thematisch und geografisch so passgenau wie möglich den einzelnen sozialen Initiativen zu, damit alle Seiten bestmöglich profitieren. Während der Beratungsphase investieren in der Regel jeweils zwei startsocial-Coaches durchschnittlich vier Stunden pro Woche, um mit „ihrem“ Projekt zu arbeiten. Ihnen kommt die Rolle eines zuverlässigen Ratgebers und Sparringpartners zu. Die Coaches bringen dabei ihre spezielle fachliche Expertise und ihre Berufserfahrung ein.

info icon
Übersichtlicher zeitlicher Ablauf

Die vier Monate sind klar strukturiert. Zunächst werden die Ziele und Meilensteine gemeinsam mit den Coaches erarbeitet und festgehalten. Zum Ende des Stipendiums wird ein Abschlussbericht geschrieben und eingereicht, in dem ein Resümee über die viermonatige Beratungsphase gezogen wird.

info icon
Veranstaltungen

Während der Beratungsphase finden zudem mehrere Veranstaltungen statt, die Möglichkeiten zum Austausch, zum Netzwerkaufbau und zur Weiterbildung bieten. Fokus ist miteinander und voneinander zu lernen und sich zu vernetzen, um noch schlagkräftiger und wirksamer an sozialen Themen zu arbeiten.

info icon
Öffentlichkeit

startsocial unterstützt die Stipendiaten durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit: Die Initiativen werden auf unserer Website, auf unseren Social-Media-Kanälen und in Publikationen präsentiert. Hinzu kommt gezielte Pressearbeit zu Beginn des Stipendiums sowie im Vorfeld und im Anschluss an die Preisverleihung.

Eindrücke von unserem Stipendiatentag 2020 in Berlin

Wie werden die Bundesauswahl und die Preisträger bestimmt?

Die Jurorinnen und Juroren beurteilen im Nachgang an Ihr startsocial-Stipendium das Konzept Ihrer Initiative sowie die Weiterentwicklung im Rahmen der Beratungsphase.

Im Anschluss an Ihr erfolgreich absolviertes startsocial-Stipendium werden in einer erneuten Juryphase auf Basis der während der Beratungsphase entwickelten Abschlussberichte die 25 Initiativen der Bundesauswahl ermittelt. Die Beurteilung erfolgt in Anlehnung an die Stipendiatenauswahl entlang der beiden Hauptkriterien – dem Potenzial der Initiative sowie der erreichten Hebelwirkung des Stipendiums. In Letzteres fließen in dieser Phase insbesondere die im Rahmen des Stipendiums vollzogene Weiterentwicklung der Initiative sowie die zukunftsgerichtete Stabilität und das Potenzial der Ehrenamtsförderung ein.

Die Bundesauswahl erfolgt auf Basis der Jurybewertungen unserer ehrenamtlichen Fach- und Führungskräfte in der Rolle unabhängiger Jurorinnen und Juroren. Aus dem Kreis der für die Bundesauswahl nominierten Initiativen werden anschließend die sieben Bundespreisträger sowie der Sonderpreisträger ausgewählt.

Lassen Sie sich beim Helfen helfen.