Wettbewerbsablauf

Zu den genauen Terminen des 16. startsocial-Wettbewerbs.

BEWERBUNGSPHASE

Soziale Organisationen, Projekte und Ideen können sich online um ein startsocial-Stipendium bewerben, wenn sie die Teilnahmebedingungen erfüllen. Der Wettbewerb wird jährlich im Frühjahr ausgeschrieben. 

JURYPHASE I

Eine unabhängige Jury wählt anhand der startsocial-Kriterien anschließend 100 soziale Initiativen aus, die ein viermonatiges Beratungsstipendium bekommen. Jeder Bewerber erhält mehrere ausformulierte Feedbacks zu seiner Bewerbung mit detaillierten Anregungen zur Weiterentwicklung. 

MATCHING

Sobald die Stipendiaten feststehen, ordnet das startsocial-Team jedem Stipendiatenprojekt ein zweiköpfiges Coaching-Team zu. Bei der Zuordnung sind Kriterien wie geographische Nähe, Übereinstimmung von Beratungsbedarf der sozialen Initiative und Expertise der Coaches sowie Vielfalt im Coaching-Team wichtig, damit die Beratungsphase für beide Seiten möglichst gewinnbringend gestaltet werden kann!

BERATUNGSPHASE

Das Kernstück des Wettbewerbs ist die Beratungsphase. Vier Monate lang arbeiten die Stipendiaten mit ihrem zweiköpfigen Coaching-Team an der Weiterentwicklung ihrer Initiativen. Die viermonatige Beratungsphase ist klar strukturiert: Zu Beginn erarbeiten die Stipendiaten einen Projektplan mit konkreten Zielen und Meilensteinen, zum Ende einen Abschlussbericht. Beides ermöglicht den Teilnehmern, die Beratungszeit intensiv zu nutzen und optimal vom Stipendium zu profitieren.

Während der Beratungsphase finden zudem mehrere regionale und bundesweite Veranstaltungen statt, die Möglichkeiten zum Austausch, zum Netzwerkaufbau und zur Weiterbildung bieten.

JURYPHASE II

Nach der Beratungsphase wählt eine unabhängige Jury die 25 überzeugendsten Stipendiatenprojekte aus, die zur Bundespreisverleihung nach Berlin eingeladen werden. Zudem erhält jeder Stipendiat erneut konstruktive Feedbacks mit Anregungen zur Weiterentwicklung. Die Auswahl der sieben Geldpreisträger trifft anschließend der startsocial-Beirat. 

BUNDESPREISVERLEIHUNG

Mit der feierlichen Bundespreisverleihung endet der Wettbewerb. Sieben der 25 Projekte der Bundesauswahl erhalten hier Geldpreise von insgesamt 35.000 Euro, darunter ist auch ein Sonderpreis der Bundeskanzlerin.

ALUMNI-NETZWERK

Unmittelbar nach dem Wettbewerb wird jedes Stipendiatenprojekt, welches das Stipendium erfolgreich abgeschlossen hat, in das Alumni-Netzwerk aufgenommen. Mehr Informationen zum Alumni-Netzwerk finden Sie hier.